20-11-17 |  10:32
Sinti und Roma

WERKSTADT-Gesprächsreihe informiert und wirbt für Toleranz

HAMM - In der Reihe der WERKSTADT-Gespräche geht es am Mittwoch, den 29. November um "Feindschaft gegen Sinti und Roma in Deutschland".

Am Beispiel aktueller Medienberichte hält Zakaria Rahmani ab 18.30 Uhr in der Ev. Jugendkirche Hamm, Nassauerstraße 49, einen Vortrag. Im Anschluss laden die Mitarbeitenden des Ev. Kirchenkreises Hamm, Christina Vetter und Benjamin Kerst, zur Diskussion ein. Beide betreuen die Projektstelle "WERKSTADT für Demokratie und Toleranz", die das Hammer Handlungskonzept gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit inhaltlich unterstützen soll.

Die WERKSTADT-Gesprächsreihe wurde in Verbindung mit dem Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) konzipiert und beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten rechtsradikaler Tendenzen und Phänomenen in der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte. Die nächste Veranstaltung findet am 6. Dezember um 18.30 Uhr im Helios Theater Hamm statt. Dann geht es um "Die Neue Rechte und die AfD". "Rechts gleich links?" heißt es dann am 13. Dezember um 18.30 Uhr, ebenfalls im Helios Theater Hamm.


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Südring 4
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Südring 4
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media