29-06-17 |  15:13
Gottesdienst der Notfallseelsorge

Das ökumenische Team der Notfallseelsorge Hamm lädt in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hamm ein zum Gottesdienst für Rettungskräfte und Betroffene. Er findet statt am Freitag, 7. Juli, um 18.00 Uhr auf dem Gelände der Hauptfeuerwache an der Hafenstrasse und steht unter dem Thema "Gott gibt uns Atem".


Insgesamt 39 Einsätze hatte die ökumenische Notfallseelsorge in 2016. Manche Bilder und Eindrücke gehen den Einsatzkräften noch lange nach: die verzweifelte junge Frau, die sich nicht verzeihen kann, durch eine Unachtsamkeit im Straßenverkehr Leid über einen anderen Menschen und dessen Angehörige gebracht zu haben, die Familie, deren fast neues Haus durch einen Brand zum Teil unbewohnbar geworden ist, die fassungslose Mutter des 18-jährigen Motorradfahrers, der die Nachricht vom tödlichen Unfall ihres Sohnes überbracht werden muss.

"Der Gottesdienst bietet Gelegenheit, diese Erfahrungen vor Gott zu bringen und ihn um Kraft und seien Segen für kommende Einsätze zu bitten", sagt Pfarrerin Susanne Krämer-Puzicha, Koordinatorin für Notfallseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises Hamm. Er wird gestaltet von Vertretern der Kirchen, der Feuerwehr und weiterer Rettungsorganisationen. Eingeladen sind sowohl Angehörige der Berufsfeuerwehr sowie der freiwilligen Feuerwehren als auch der Polizei und der übrigen Rettungskräfte; außerdem Angehörige und Betroffene sowie alle Interessierten.
Zugleich wird in diesem Gottesdienst Pfarrerin Susanne Krämer-Puzicha als Koordinatorin für Notfallseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises Hamm verabschiedet. In den vergangenen vier Jahren leitete in sie in ökumenischer Zusammenarbeit mit Pastor Marcus Nordhues vom Bistum Paderborn und Michael Spanke vom Bistum Münster die Notfallseelsorge in der Stadt Hamm. In dieser Zeit wurden ehrenamtliche Notfallseelsorgerinnen und-seelsorger ausgebildet, die zusammen mit den hauptamtlich Tätigen ein ökumenisches Team bilden. Zur Zeit besteht dieses Team aus 17 Personen. Zu den Aufgaben der Koordinatorin gehörten u.a. die Leitung der Teamsitzungen mit Einsatznachbesprechungen, Organisation von Teamfortbildungen, Kontakt zu Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften. Die Nachfolge wird voraussichtlich im Herbst geklärt sein.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit zum Kennenlernen und gegenseitigem Austausch.

 

 


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media