Sie sind hier:  ArbeitsbereicheGottesdienst, Kirchenmusik und KulturKirchenmusik
 

Kreiskantorat

Der Kirchenkreis Hamm bietet seinen Gemeinden ein gegliedertes Angebot von Aus-, Fort- und Weiterbildung, regionaler Beratung und Austausch, Fachberatung - auch in neuen Arbeitsfeldern der Kirchenmusik wie Kinder- und Jugendchorleitung, Popularmusik in der Kirche - sowie Einzelveranstaltungen an. Zugrunde liegt das Konzept des Ausschusses für Gottesdienst und Kirchenmusik des Kirchenkreises.

Regionale Multiplikatoren
In drei Regionen halten die hauptberuflichen Kirchenmusikerinnen und -musiker Informationen über alle musikalischen Aktivitäten im jeweiligen Verantwortungsbereich vor. Sie sind Ansprechpartner für alle praktischen Belange, halten aktuelle Orgelvertretungspläne vor, bieten regionale Chortreffen an und sind gerne ansprechbar.

  • Für die Gemeinden Bockum-Hövel, Emmaus, Hamm, Heessen, Mark-Westtünnen und Werne: Kreiskantor Heiko Ittig, Hamm, Telefon (0 23 81) 9 73 53 31
  • Für die Gemeinden Ahlen, Sendenhorst und Trinitatis: Kantorin Larissa Neufeld, Ahlen, Telefon (0 23 81) 5 27 85
  • Für die Gemeinden Bönen, Herringen, Pelkum und Wiescherhöfen: Kantor Jens-Reinhard Wagenblaß, Bönen, Telefon (0 23 83) 58 01 26


Neue Herausforderungen im Bereich der Kirchenmusik
In den vergangenen Jahren haben sich viele neue Herausforderungen im Arbeitsbereich Kirchenmusik ergeben, die erst in letzter Zeit systematisch aufgearbeitet und in die Praxis der Kirchenmusikstellen integriert werden. Wir wollen uns diesen Herausforderungen stellen durch gezielte Einzelveranstaltungen, Workshops und längerfristige Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Bereichen:

  • Kinder- und Jugendchorarbeit
    Ansprechpartnerin: Kantorin Larissa Neufeld, Ahlen, Telefon (0 23 81) 5 27 85

  • Neue  Arbeitsformen, Popularmusik in der Kirche, Begleitung von Neuen Geistlichen Liedern und Gospelchöre 
    Ansprechpartner: Kantor Heiko Ittig, Hamm, Fon: 0 23 81 / 9 73 53 31

  • Bläser- und Posaunenchorarbeit
    Ansprechpartner: Kantor Jens-Reinhard Wagenblaß, Bönen, Fon: 0 23 83 / 58 01 26; sowie die Kreisposaunenwarte Rüdiger Klatt, Wiescherhöfen, Fon: 0 23 81 / 40 26 72, Karsten Schugk, Hamm-Mark, Fon: 0 23 81 / 3 26 92, Georg Turwitt, Hamm-Mark, Fon: 0 23 81 / 5 92 55 und der Landesposaunenwart Ulrich Dieckmann, Hamm, Fon: 0 23 81 / 6 68 62

  • Kirchenmusikausbildung 
    Ansprechpartner: Kantor Heiko Ittig, Hamm, Fon: 0 23 81 / 9 73 53 31


Unterstützung in praktischen Fragen
In praktischen Fragen berät Sie Kreiskantor Heiko Ittig zu folgenden Bereichen

  • Orgelpflege
  • Anschaffung oder Reparatur von Instrumenten
  • Fachberatung der neben- und ehrenamtlich sowie mit Honorarvertrag tätigen Musikerinnen und Musiker im Kirchenkreis
  • Unterstützung beim Aufbau neuer kirchenmusikalischer Gruppen oder Aktivitäten
  • Beratung von Presbyterien

 

Auftrag und Chancen hauptamtlich verfasster Kirchenmusikstellen

Singen und Sagen
Im Singen und Sagen wird durch den heiligen Geist das Evangelium lebendig weitergeben.

Brücke  zur Kirche
Kirchenmusik stellt für viele Menschen eine Brücke zum gottesdienstlichen Leben dar. Kirchenfernen Menschen wird Kirche auf intensive Weise erfahrbar gemacht. 

Kirchenmusik aktiviert und verbindet
Kirchenmusik aktiviert und verbindet Menschen aller Altersstufen, Frauen und Männer aller gesellschaftlichen Schichten und unterschiedlicher Konfession.

Förderung ehrenamtlichen Engagements
In Kinder-, Jugend-, Kirchen-, Gospel- und Posaunenchören, Instrumentalkreisen und Bands sind wöchentlich landeskirchenweit rund 15.000 Menschen ehrenamtlich in der Kirche und für die Kirche tätig.

Öffentlichkeitsarbeit
Kirchenmusik repräsentiert Kirche in vielseitiger und qualifizierter Form.

Kirche und Kultur
Kirchenmusik vermittelt nach innen und nach außen spezifisch kirchliches Kulturgut und dient der religiösen Bildung. Kirchenmusik stärkt damit das Profil von Kirche in der Öffentlichkeit.

Aufbruch und Vielfalt - Kirchenmusik in der Event-Gesellschaft
Kirchenmusikalische Arbeit geschieht heute im Spannungsfeld zwischen Event-Gesellschaft und der Notwendigkeit zu langfristiger pädagogischer Arbeit. Sie bedarf der ständigen konzeptionellen Weiterentwicklung.

Wachsen gegen den Trend
Die Mitgliederorientierung führt schon heute zu einer breiten Angebotspalette an Organisationsformen und Stilen. Individuelle Lösungen fördern das Wachsen vieler kirchenmusikalischer Gruppen gegen den Trend. 

Erneuern und Bewahren
In der aktuellen Lage kommt der Einbeziehung von Popularmusik und Gospel neben der Vermittlung der traditionellen Kirchenmusik große Bedeutung zu. Auch durch die Kinder- und Jugendmusik stellen sich spannende Herausforderungen an unser musikalisches Bild von Kirche. Hierzu bieten wir besondere Fortbildungen und Einzelveranstaltungen an.  

Gottesdienstliche Vielfalt
Kirchenmusik leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur Lebendigkeit und Spiritualität eines vielfältigen, zielgruppenorientierten Angebotes von Gottesdiensten.

Regionaler Aspekt
In Chorarbeit, konzertanten Angeboten sowie Aus- und Fortbildung wirken hauptamtliche Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker über Gemeinde und Stadt hinaus in die jeweilige Region hinein. Hauptamtliche kirchmusikalische Arbeit beinhaltet damit immer zugleich gemeindebezogene und funktionale Aspekte. Hierzu tragen wir durch ein Netzwerk von z.Zt. vier Stellen bei, die - nach Gemeinden gegliedert - Ansprechpartner für Ihre besonderen Aufgabenstellen sind. 

Ehrenamtliche und Nebenamtliche
Ehren- und nebenamtliche Kräfte sind immer schwieriger zu gewinnen und stellen sich häufig nur noch befristet zur Verfügung. Damit steigen die Anforderungen an individuelle Aus- und Fortbildungsangebote im Rahmen eines weiträumig angelegten Netzwerkes.

 

Kreiskantor Heiko Ittig studierte Kirchenmusik in Herford (B-Examen 1995, A-Examen 1998). Er war während des Studiums nebenberuflich in verschiedenen Gemeinden Ostwestfalens tätig. Er besuchte verschiedene Meisterkurse im Orgelliteraturspiel bei Professor Wolfgang Zerer, Professor Jon Laukvik und Professor Ludger Lohmann. Er war Kantor in Köln-Deutz von 1998 bis 2003; zuletzt Kreiskantor des Kirchenkreises Köln-Mitte. Von Oktober 2003 bis August 2007 war Ittig Kantor der Evangelischen Kirchengemeinden Rheda und Wiedenbrück. Seit September 2007 ist er Kantor an der Pauluskirche in Hamm und Kreiskantor des Kirchenkreises Hamm.

Suche

 

Fotostrecken
Nachrichten

Aktuelles:

25-05-16 22:07

Offene Bühne in der Jugendkirche


"5 Minutes on Stage interkulturell" am Freitag, 28.5., um 19 Uhr


02-05-16 13:17

Grabfeld für Sternenkinder wurde neu gestaltet

Mit einer Andacht wird das neu gestaltete Sternenkinder-Grabfeld für Früh- und Totgeburten bis 500 G...


Link zur Facebook Seite
Besuchen Sie uns
auch auf Facebook
Termine
 
Montag, 30.5. 8:30 Uhr
Busbahnhof
Tagesausflug des Bezirksverbandes Hamm der Ev. Frauenhilfe e.V.
Freitag, 3.6. 20-21:30 Uhr
ThomasKulturKirche Hamm
50 Jahre Thomaskirche - Kirchbau der 60er Jahre
Ein Vortrag von Dr. Matthias Ludwig, Schweinfurt
Samstag, 4.6. 11:15 Uhr - Donnerstag, 4.6. 12 Uhr
Pauluskirche Hamm
KammerMusik zur Marktzeit
Konzert der monatlichen Reihe "Musik zur Marktzeit"
Sonntag, 5.6. 9:30-10:30 Uhr
Pauluskirche Hamm
musikalischer Gottesdienst
Gottesdienst

Alle Termine ansehen