Sie sind hier:  AutobahnkapelleTankstelle für die Seele
 

"Tankstelle für die Seele" im historischen Tankstellengebäude

Die Autobahnkapelle Hamm im ehemaligen Tankstellengebäude Rhynern-Nord wurde am 1. Advent 2009 eingeweiht. Träger der "Tankstelle für die Seele" ist der Evangelische Kirchenkreis Hamm. Ein ökumenischer Förderverein unterstützt den Betrieb und die Unterhaltung der Autobahnkapelle.
Das seit Ende 2005 leer stehende ehemalige, denkmalgeschützte Tankstellengebäude Rhynern-Nord wurde 1947 von dem Düsseldorfer Architekten Helmut Hentrich errichtet. Das Gebäude befindet sich im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland und ist als Nebenanlage der Autobahn eingestuft, die Betriebsräume zur Steuerung von Autobahnanlagen und die Autobahnkapelle beherbergt. Nachdem der zuständige Landesbetrieb Straßen.NRW im Juli 2009 die Arbeiten zur Sanierung des Gebäudes und zur Gestaltung der Außenanlagen aufgenommen hatte, konnte der Kirchenkreis Hamm im September 2009 auf eigene Kosten und Verantwortung mit dem Einbau der Kapelle beginnen. Die Autobahnkapelle ist für Fußgänger und Autofahrer über die Tank- und Rastanlage Rhynern-Nord sicher zu erreichen. Ein ausgeklügeltes Lichtkonzept setzt das als "Tor Westfalens" bezeichnete historische Ensemble der ursprünglich spiegelbildlichen Raststättengebäude südlich und nördlich der Autobahn auch nachts ins rechte Licht.

Soester Künstler Michael Düchting schuf die Skulptur "Tor"
Neben dem Gebäude hat der Soester Künstler Michael Düchting für den Kirchenkreis Hamm als Auftraggeber die Skulptur "Tor" geschaffen. Die sechs Meter hohe Plastik aus Stahlplatten, die in der Mitte einen schmalen Durchgang freigibt, wiegt 4,5 Tonnen. Der Bildhauer bezeichnet sie als "Metapher für die aktuelle Reise wie auch für das Unterwegssein im Leben".

Holz, satiniertes Glas, Sandstein, Korteenstahl und Filz ergeben modernen Materialmix
Die Autobahnkapelle bewahrt äußerlich zwar ihre historische, an die traditionelle westfälisch-bäuerliche Architektur angelehnte Anmutung, ist im Inneren jedoch durch eine moderne Raumgestaltung geprägt. Wo früher die Tankstellenkasse, ein Tankstellenshop und Wirtschaftsräume waren, wurde in dem entkernten Baukörper neben Betriebsräumen zur Steuerung von Autobahnanlagen die Kapelle in Holzrahmenbauweise errichtet. Getragen wird sie von 6,80 Meter langen Eichenbalken. Die Wandoberfläche besteht aus Birkenholzfurnier. Der Boden ist aus Solnhofener Sandstein gefertigt, einem Material, das in vielen historischen Sakralbauten der Region Verwendung gefunden hat. Im oberen Bereich läuft ein Lichtband aus satiniertem Glas um den Kapellenraum. So kann die Kapelle von den baulich unveränderten Fensteröffnungen der äußeren Gebäudehülle im Innenraum indirektes Licht beziehen. Zusätzlich zu dem größtenteils diffusen Licht, das durch das satinierte Fensterband fällt, wurden Deckeneinbaustrahler eingebaut. Die so genannten Prinzipalstücke Altar, Ambo (Lesepult) und Leuchter sind ebenso wie die Sitzbänke aus Korteenstahl (gerosteter Stahl) geschaffen. Die drei Bänke haben eine Auflage aus Filz. Der Altar wiegt 400 Kilogramm. Die künstlerische Gestaltung des Innenraumes hatte Pater Abraham Fischer (Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede), der sich im Kirchenkreis Hamm und weit darüber hinaus konfessionsübergreifend durch verschiedene Projekte im Sakralbereich einen Namen gemacht hat.

Suche

 

Fotostrecken
Nachrichten

Aktuelles:

25-05-16 22:07

Offene Bühne in der Jugendkirche


"5 Minutes on Stage interkulturell" am Freitag, 28.5., um 19 Uhr


02-05-16 13:17

Grabfeld für Sternenkinder wurde neu gestaltet

Mit einer Andacht wird das neu gestaltete Sternenkinder-Grabfeld für Früh- und Totgeburten bis 500 G...


Link zur Facebook Seite
Besuchen Sie uns
auch auf Facebook
Termine
 
Sonntag, 29.5. 9:30-10:30 Uhr
Pauluskirche Hamm
musikalischer Gottesdienst
Gottesdienst
Montag, 30.5. 8:30 Uhr
Busbahnhof
Tagesausflug des Bezirksverbandes Hamm der Ev. Frauenhilfe e.V.
Freitag, 3.6. 20-21:30 Uhr
ThomasKulturKirche Hamm
50 Jahre Thomaskirche - Kirchbau der 60er Jahre
Ein Vortrag von Dr. Matthias Ludwig, Schweinfurt
Samstag, 4.6. 11:15 Uhr - Donnerstag, 4.6. 12 Uhr
Pauluskirche Hamm
KammerMusik zur Marktzeit
Konzert der monatlichen Reihe "Musik zur Marktzeit"

Alle Termine ansehen