Einladung zum Landfrauentag
Gut Kump, Donnerstag, 22.2. 14:30 Uhr,

Liebe Ortslandfrauen, Ortsvertrauenslandfrauen, liebe Leiterinnen und Mitarbeiterinnen der Nachmittags- und Abendkreise der Ev. Frauenhilfe,

wir laden Sie und Frauen Ihrer Gruppen recht herzlich zum Ev. Landrauentag.
Anmeldungen sind erbeten bis Dienstag, 13.2.2018 bei
Deitert (02385/6066); Malek (02382/64956) oder bei Baumann (02371/81904).

(zum Termin...)


Sing Along Gottesdienst
Pauluskirche Ahlen, Sonntag, 25.2. 17 Uhr,



(zum Termin...)


Filmmusik - Posaunenchor Pelkum
ThomasKulturKircheHamm, Sonntag, 25.2. 18 Uhr,

Eintritt frei - am Ausgang bitten wir um eine Spende für die Arbeit der ThomasKulturKirche Hamm

(zum Termin...)


OrgelMusik zur Marktzeit
Pauluskirche Hamm, Samstag, 3.3. 11:15-12 Uhr, Konzert der monatlichen Reihe "Musik zur Marktzeit"

Unter dem Motto 'Mit der Orgel auf dem Weg zur Freiheit' spielt Henning Pertiet ein Orgel-Solo-Programm mit freier Improvisation im Rahmen der nächsten "Musik zur Marktzeit" am Samstag, den 03.03.2018, um 11:15 Uhr.

Der Pianist und Ausnahmeorganist (Organ-Journal 1 / 2015) Henning Pertiet kommt nach Hamm und spielt in der Pauluskirche ein aussergewöhnliches Orgelkonzert: er liebt schon viele Jahre die freie Improvisation und nutzt hier Elemente der (nicht nur) modernen klassischen Musik ebenso selbstverständlich wie Anklänge an Jazz,Blues, Pop oder gar Rockmusik. Ideal umsetzen lässt sich seine Klangvorstellung an der Pfeifenorgel. An der Beckerath-Orgel: Henning Pertiet (Verden an der Aller)

(zum Termin...)


04-12-17 |  13:03
Die Neue Rechte und die AfD

7. WERKSTADT-Gespräch über "Geistiger Bürgerkrieg und der Kulturkampf von rechts" am Mittwoch, 6.12., um 18.30 Uhr, im HELIOS Theater Hamm


Beim 7. WERKSTADT-Gespräch am Mittwoch, 6.12., um 18.30 Uhr im HELIOS Theater Hamm (Willy-Brandt-Platz 1d) zeigt Referent Helmut Kellershohn die Argumentationsmuster der Neuen Rechten und der AfD. Mit diesen wird zwar Auschwitz nicht geleugnet, wohl aber die fundamentale Bedeutung dieses Verbrechens für eine verantwortliche und moralisch verpflichtende Politik der nachfolgenden Generationen relativiert.

Der von den sogenannten neuen Rechten ausgetragene "Kulturkampf von rechts" ist kein Beitrag zur öffentlichen Debattenkultur, der beansprucht "hart, aber fair" zu sein und entsprechende Gegenantworten von Seiten der Kontrahenten erwartet. Vielmehr wähnen sich die rechten Protagonisten in "einem Kampf um die Vorherrschaft im eigenen Raum". Dies lässt sich, soweit der Kampf mit intellektuellen Mitteln ausgetragen wird, als "geistiger Bürgerkrieg" einordnen. Ein wichtiges Feld dieser Auseinandersetzung ist dabei das Ringen um das "richtige" Geschichtsbewusstsein.

Helmut Kellershohn ist Historiker und Rechtsextremismusforscher, Gründungs- und Vorstandsmitglied des "Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung" und Mitarbeiter in dessen "Arbeitskreis Rechts". Er ist Verfasser und Herausgeber zahlreicher Schriften und ausgewiesener Experte der sogenannten Neuen Rechten. Zentral in seiner Forschung sind seine Studien zum "Völkischen Nationalismus" der Neuen Rechten, den er als "Synthese von Nationalismus und Rassismus" begreift. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Extreme Rechte, Konservatismus und Völkischer Nationalismus.
Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe WERKSTADT-Gespräche der WERKSTADT für Demokratie und Toleranz und wird durch das Programm NRWeltoffen gefördert.



Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media