Reise nach Indonesien
Jugendkirche/Lutherkirche, Sonntag, 18.11. 17 Uhr,

Seit 40 Jahren besteht die Partnerschaft des Kirchenkreises Hamm zu der Indonesischen Kirche HKI. Auch junge Menschen der beiden Kirchen besuchen sich regelmäßig gegenseitig und lernen, was es heißt, als Christen und Christinnen in unterschiedlichen Kulturen weltweit ökumenisch verbunden zu sein. Den Besuch in diesem Sommer hat Jugendreferent Hendrik Scheffler geleitet. Gemeinsam mit den zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter von 16 bis 26 Jahren aus Ahlen, Bönen und Hamm möchte er in dem Gottesdienst nun von den Reiseerlebnissen erzählen.

(zum Termin...)


"Jesus bleibet meine Freude" - Vokalmusik aus Oratorien von bach und Händel
ThomasKulturKircheHamm, Sonntag, 18.11. 18 Uhr,

Schülerinnen und Schüler von Eva-Maria Edelkötter
Eintritt frei

(zum Termin...)


Abendkonzert
Pauluskirche Hamm, Sonntag, 18.11. 18-19 Uhr,

Blechbläserensemble Hamm, Leitung Georg Turwitt

(zum Termin...)


Evangelische Akademie Hamm lädt ein
Lutherzentrum Hamm, Montag, 19.11. 20 Uhr,

Anstöße und Anstößiges des Reformators Martin Luther
mit Friedrich Schorlemmer, Wittenberg
Theologe und Publizist

Eintritt: 5,- Euro
Schüler, Studenten, ALG-II-Bezieher u.ä. frei.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

(zum Termin...)


05-11-18 |  11:39
Ein Garten in der Kirche

Projekt "Jardin infini" lockt in eine wandelbare Christuskirche

 

HAMM-WESTEN - Wasserspiele, ein Blütenmeer und jede Menge Naturmaterialien statt Kirchbänke, Altar und Gesangsbücher: In ein Gartenparadies der besonderen Art wird das Projekt "Jardin infini" die Christuskirche vom 21. bis 25. November verwandeln.


FOTO: Wortmann

Das interkulturelle Kunst- und Kulturvorhaben zeigt das Thema Garten anhand von zwölf Stationen innerhalb der Kirche aus verschiedenen Blickwinkeln.
"Es wird ein Erlebnis für alle Sinne", sagt Organisatorin Sonja Knobloch und verspricht ein Projekt, bei dem vor allem eines im Vordergrund steht: die Vielfalt. Möglich machen das die vielen beteiligten Kooperationspartner und rund 250 Kinder und Jugendliche, die das Projekt umsetzen.

Dabei geht die Idee auf den Besuch der Ausstellung "Jardin infini" ("Unendlicher Garten") zurück, die Knobloch mit ihrer Familie im französischen Metz besuchte. "Das Thema war der Umgang von Generationen von Künstlern mit der in Gärten gezähmten Natur", erklärt die Leiterin der stadtteilorientierten Jugendarbeit Hamm-Westen, die daraufhin selbst so etwas auf die Beine stellen wollte - und zwar unter Beteiligung vieler Kinder und Jugendlicher. "Gefunden" wurden die in den verschiedenen Gruppen des Jugendzentrums an der Christuskirche. Weitere kamen durch die Kooperation mit dem Jugendgemeinschaftswerk sowie mit Künstlerin Petra Steimann hinzu.

Ein ganzes Jahr überlegten sich Knobloch, Steimann und Marie Höfener vom Jugendgemeinschaftswerk sowie die beiden Pfarrer Ralph Haitz und Otmar Rüther, wie sie den "Garten ohne Grenzen" in der Christuskirche präsentieren möchten. An zwölf Stationen erleben die Besucher jetzt die Themen Garten und Ökologie in verschiedener Hinsicht. Beim "Stadtgarten" wird beispielsweise eine Fotoausstellung zu sehen sein, bei der unter anderem Jugendliche des Märkischen Gymnasiums im Hammer Westen Fotos zum Thema Gärten und Natur gemacht haben. Beim "Kreativgarten" hingegen können sich die Besucher bei verschiedenen Mitmachaktionen selbst einbringen. Ähnlich wird es beim "Wassergarten" sein. An dieser Station wird es auch einen Indoor-Brunnen geben, den Schüler des Eduard-Spranger-Berufskollegs bauen und der mit Wasserspielen die Blicke auf sich ziehen soll. Erwähnenswert ist auch der "Sinnesgarten", bei dem sich die Besucher auf Blütenblätter legen können.

"Man wird nicht alles an einem Tag entdecken können", sagt Pfarrer Ralph Haitz hinsichtlich der großen Vielfalt. Was das Projekt erreichen soll? Neben der Förderung der Kunst und Kultur sowie der Kreativitätsförderung von Kindern und Jugendlichen wolle man ein ökologisches Bewusstsein schaffen und zum Nachdenken anregen, erklärt Sonja Knobloch. Zudem wolle man Begegnungen auf interkultureller Ebene ermöglichen. Hierfür soll etwa der "Tellergarten" sorgen, bei dem die Besucher mit anderen Besuchern beim Essen in Kontakt treten können und sollen. Ganz nebenbei wolle man übrigens auch zeigen, wie wandelbar die Kirche sei, sagt Pfarrer Ralph Haitz - in diesem Fall nicht nur im übertragenen Sinne. rw

Die Stationen
Das Projekt "Jardin infini", das vom 21. bis 25. November in der Christuskirche im Hammer Westen stattfindet, ist für alle Besucher offen. Der Eintritt sowie die Mitmachaktionen sind kostenlos. Von Mittwoch bis Samstag ist das Projekt von 17 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonntag geht es mit einem Gartengottesdienst um 11 Uhr los. Vor der eigentlichen Projekteröffnung wird am 14. November der Blütengarten eröffnet, der durch eine Kunstaktion verschiedener Kitas entstand. Übrigens: Weil beim Projekt in der Christuskirche die Raumtemperatur bei 18 Grad liegen wird, empfiehlt die Kirchengemeinde sich etwas wärmer anzuziehen.


https://www.veranstaltungen-ekvw.de/Admin/index

 

 

 

 


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Südring 4
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Südring 4
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media