"Volksverräter!" - Was tun gegen Hasskommentare?
Jugendkirche/Lutherkirche, Mittwoch, 22.11. 18:30 Uhr,

5. WERKSTADT-Gespräch über "Sprache und Ausgrenzung. Strategien gegen Herabsetzung" am Mittwoch, den 22.11., um 18.30 Uhr mit Dr. Jobst Paul Sprache und Ausgrenzung sowie Strategien gegen Herabsetzung sind das Thema beim 5. WERKSTADT-Gespräch "Hate Speech" in den sozialen Netzwerken, Schülerinnen und Schüler als Opfer oder als Urheber von "Cyber Mobbing", rassistische Breitseiten durch populistische Politikerinnen und Politiker, oder auch Beschimpfungen gegenüber Politikerinnen und Politiker und vieles mehr: Klar ist, dass verbale Formen der Herabsetzung und Dehumanisierung Konjunktur haben. Ihre Macht beziehen sie freilich nicht "von Natur" aus, sondern durch eine kulturelle Tabuisierung, die sie bisher vor Analyse und Dekonstruktion weitgehend bewahrt hat.

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe WERKSTADT-Gespräche der WERKSTADT für Demokratie und Toleranz und wird durch das Programm NRWeltoffen gefördert.

(zum Termin...)


Sinti und Roma
Jugendkirche/Lutherkirche, Mittwoch, 29.11. 18:30 Uhr,

HAMM â?? In der Reihe der WERKSTADT-Gespräche geht es um â??Feindschaft gegen Sinti und Roma in Deutschlandâ??. Am Beispiel aktueller Medienberichte hält Zakaria Rahmani in der Ev. Jugendkirche Hamm, NassauerstraÃ?e 49, einen Vortrag. Im Anschluss laden die Mitarbeitenden des Ev. Kirchenkreises Hamm, Christina Vetter und Benjamin Kerst, zur Diskussion ein. Beide betreuen die Projektstelle â??WERKSTADT für Demokratie und Toleranzâ??, die das Hammer Handlungskonzept gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit inhaltlich unterstützen soll. Die WERKSTADT-Gesprächsreihe wurde in Verbindung mit dem Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) konzipiert und beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten rechtsradikaler Tendenzen und Phänomenen in der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte.

(zum Termin...)


Giora Feidman
Pauluskirche Hamm, Freitag, 1.12. 20-22 Uhr, Konzert

Eintritt

(zum Termin...)


Riika und Senni
ThomasKulturKircheHamm, Freitag, 1.12. 20 Uhr,

in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft
Der Eintritt ist frei

(zum Termin...)


13-11-17 |  10:56
Gebet der Religionen

BÖNEN - Zum vierten Gebet der Religionen lädt der Interreligiöse Arbeitskreis Bönen am Montag, den 20. November um 18 Uhr in die Pausenhalle der Humboldt-Realschule, Billy-Montigny-Platz 5, in Bönen ein.

Unter dem Thema "Ist jeder mein Bruder oder meine Schwester?" werden Vertreter aus der jüdischen Gemeinde haKochaw des Kreises Unna, den Evangelischen und Katholischen Gemeinden Bönen und der muslimischen Gemeinde DITIB Bönen erwartet. Die Schirmherrschaft hat der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek übernommen.

Der Arbeitskreis freut sich, an diesem Tag mit Menschen aller Generationen, besonders mit Jugendlichen und Mitgliedern des Rates und der Verwaltung der Gemeinde Bönen sprechen zu können. Gemeinsam will man sich für ein von Toleranz und Demokratie geprägtes Miteinander vor Ort einsetzen. An der Veranstaltung werden Geistliche der verschiedenen Religionen, Bönener Schüler, Jonas Fehling vom Dialogkreis Werl, der jüdische Chor "Simcha", der evangelische Gospelchor und die Streicherklasse des MCG Bönen unter der Leitung von Regine Overbeck und Heike Jochem mitwirken.


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media