Vergleich von â??rechtsâ?? und â??linksâ??
HELIOS Theater, Mittwoch, 13.12. 18:30 Uhr, Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe WERKSTADT-Gespräche der WERKSTADT für Demokratie und Toleranz und wird durch das Programm NRWeltoffen gefördert.

Im WERKSTADT-Gespräch am Mittwoch, 13.12., um 18.30 Uhr im HELIOS Theater Hamm (Willy-Brandt-Platz 1d) geht der Referent Jens Zimmermann dem Vergleich und der Gleichsetzung von radikal â??linkenâ?? und â??rechtenâ?? Parteien und Bewegungen nach. Dazu gibt er eine Einführung in die Totalitarismus- und Extremismustheorie. Er beleuchtet die Verkürzungen und ideologischen Funktionen dieser Theorien und zeigt, dass die Gleichsetzung von â??rechtsâ?? und â??linksâ?? geschichtlich gerade in Deutschland in der Tradition eines radikalen Antikommunismus steht. Entscheidend ist dabei, dass diese Deutungsmuster auch aktuell die politischen Debatten und Diskurse mitbestimmen und dabei in problematischer Weise den â??Rassismus in der Mitte der Gesellschaftâ?? vernachlässigen.
Der Politikwissenschaftler Jens Zimmermann arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a.M. und ist assoziierter Wissenschaftler am â??Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschungâ?? (DISS).

(zum Termin...)


Benefizkonzert
Pauluskirche Hamm, Sonntag, 17.12. 17-20 Uhr,

Bei diesem Benefizkonzert geht es um ein friedliches Miteinander, welches durch die unterschiedlichen Musiker und Sänger/innen dargeboten werden. Teils in fremdländischen Sprachen. In Kooperation mit Radio Lippewelle Hamm und dem evangl. Kirchenkreis Hamm

(zum Termin...)


Georg Friedrich Händel: DER MESSIAS
Pauluskirche Hamm, Samstag, 23.12. 18-20 Uhr, Konzert

Solisten, Orchester Kammerton, Pauluskantorei, Leitung: Heiko Ittig · Eintritt:

(zum Termin...)


Georg Friedrich Händel: DER MESSIAS
Pauluskirche Hamm, Samstag, 23.12. 18 Uhr,

Takako Oishi - Sopran
Annika van Dyk - Alt
Klaus Martin Zeuch - Bass
Westfalen Quartett, Pauluskantorei, Leitung: Heiko Ittig
Eintritt: VVK 15 - 10 Euro; AK 20 Euro

(zum Termin...)


12-04-17 |  14:07
Gottesdienste an Karfreitag und Ostern

Mit zahlreichen besonderen Gottesdiensten und Aktionen begehen die Evangelischen Kirchengemeinden in Hamm das höchste Fest der Christenheit, das Osterfest.

Ostern ist das wichtigste Fest der Christen
Dabei wird in unterschiedlicher Weise der Kreuzigung Jesu Christi am Karfreitag und seiner Auferstehung von den Toten am Ostersonntag gedacht. "Ostern ist für uns Christen das wichtigste Fest", erläutert Dr. Tilman Walther-Sollich, Pfarrer für Öffentlichkeitsarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Hamm. "Denn Jesus nimmt das, was bei uns falsch läuft, auf seine Schultern: Gewalt, Unrecht und ebenso persönliches Scheitern. Er nimmt das alles mit in seinen Tod." Doch dabei bleibe es nicht. "Ostern bedeutet: Gott erweckt den gekreuzigten Jesus von den Toten. Er überwindet alles, was es an todbringenden Mächten gibt. Das Leben ist stärker als der Tod!"

Karfreitag wird der Kreuzigung Jesu Christi gedacht
Am Karfreitag wird traditionell in vielen Gottesdiensten am Vormittag das Heilige Abendmahl gefeiert. Zur Sterbestunde Jesu um 15.00 Uhr hält Pfarrer Ralph Haitz eine Andacht auf dem Westenfriedhof. Auch in der Johanneskirche (Hamm-Norden), im Gellert-Haus (Heessen) und in der Pankratiuskirche (Mark) finden um 15.00 Uhr Andachten statt. Um 19.00 Uhr lädt die Jugendkirche Hamm zu einem Jugendgottesdienst mit dem Thema "Wo bist du, Gott?" ein, der von Jugendlichen vorbereitet wurde.

Besondere Gottesdienste in der Osternacht
In der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag gibt es in sechs Hammer Gemeinden Veranstaltungen zur Osternacht. So wird mit Einbruch der Dämmerung in Herringen an der Holzstraße (Anwesen Poth) ein Osterfeuer entzündet. Um 22.00 Uhr beginnt in der Johanneskirche (Hamm-Norden) ein Osternacht-Gottesdienst, in dem auch Taufen stattfinden. Weitere Osternacht-Gottesdienste sind in der Mark (22 Uhr, Pankratiuskirche), Wiescherhöfen (23 Uhr, Thomaskirche) und Werries (22 Uhr, Erlöserkirche).

Ab 6 Uhr Gottesdienste am Ostermorgen
Die Osternacht und der Ostermorgen haben traditionell besondere Bedeutung. So gibt es in Uentrop und im Erlöserzentrum in Hamm-Süden schon um 6 Uhr den ersten Ostergottesdienst. In Berge und in Hamm-Westen ist um 8 Uhr eine Andacht auf dem Friedhof. In Herringen ist um 9 Uhr ein Festgottesdienst in der Auferstehungskapelle des Evangelischen Friedhofs. Viele Gottesdienste am Ostersonntag sind mit einem Osterfrühstück im Gemeindehaus verbunden.
Alle Gottesdienste sind unter www.kirchenkreis-hamm.de/gottesdienstatlas zu finden.
Hier können per Mouseclick auch besondere Gottesdienstformen ausgewählt und gefunden werden.









Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media