Vergleich von â??rechtsâ?? und â??linksâ??
HELIOS Theater, Mittwoch, 13.12. 18:30 Uhr, Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe WERKSTADT-Gespräche der WERKSTADT für Demokratie und Toleranz und wird durch das Programm NRWeltoffen gefördert.

Im WERKSTADT-Gespräch am Mittwoch, 13.12., um 18.30 Uhr im HELIOS Theater Hamm (Willy-Brandt-Platz 1d) geht der Referent Jens Zimmermann dem Vergleich und der Gleichsetzung von radikal â??linkenâ?? und â??rechtenâ?? Parteien und Bewegungen nach. Dazu gibt er eine Einführung in die Totalitarismus- und Extremismustheorie. Er beleuchtet die Verkürzungen und ideologischen Funktionen dieser Theorien und zeigt, dass die Gleichsetzung von â??rechtsâ?? und â??linksâ?? geschichtlich gerade in Deutschland in der Tradition eines radikalen Antikommunismus steht. Entscheidend ist dabei, dass diese Deutungsmuster auch aktuell die politischen Debatten und Diskurse mitbestimmen und dabei in problematischer Weise den â??Rassismus in der Mitte der Gesellschaftâ?? vernachlässigen.
Der Politikwissenschaftler Jens Zimmermann arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a.M. und ist assoziierter Wissenschaftler am â??Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschungâ?? (DISS).

(zum Termin...)


Benefizkonzert
Pauluskirche Hamm, Sonntag, 17.12. 17-20 Uhr,

Bei diesem Benefizkonzert geht es um ein friedliches Miteinander, welches durch die unterschiedlichen Musiker und Sänger/innen dargeboten werden. Teils in fremdländischen Sprachen. In Kooperation mit Radio Lippewelle Hamm und dem evangl. Kirchenkreis Hamm

(zum Termin...)


Georg Friedrich Händel: DER MESSIAS
Pauluskirche Hamm, Samstag, 23.12. 18-20 Uhr, Konzert

Solisten, Orchester Kammerton, Pauluskantorei, Leitung: Heiko Ittig · Eintritt:

(zum Termin...)


Georg Friedrich Händel: DER MESSIAS
Pauluskirche Hamm, Samstag, 23.12. 18 Uhr,

Takako Oishi - Sopran
Annika van Dyk - Alt
Klaus Martin Zeuch - Bass
Westfalen Quartett, Pauluskantorei, Leitung: Heiko Ittig
Eintritt: VVK 15 - 10 Euro; AK 20 Euro

(zum Termin...)


14-03-17 |  15:28
Pfarrstelle in der Jugendkirche wird ausgeweitet

Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Hamm hat am Montagabend (13. März 2017) die Aufstockung und Wiederbesetzung der Pfarrstelle in der Jugendkirche Hamm beschlossen.


Die Pfarrstelle soll von bisher 75 Prozent auf eine volle Stelle (100 Prozent Dienstumfang) ausgeweitet und so schnell wie möglich ausgeschrieben werden. Dabei soll die Stelle erneut auf acht Jahre befristet besetzt werden.
Synode stimmt für die Wiederbesetzung mit 100 Prozent befristet auf acht Jahre

Die Wiederbesetzung der Pfarrstelle war einziger Tagesordnungspunkt der Sondersynode, die mit einem vom Team der Jugendkirche gestalteten Gottesdienst in der zur Jugendkirche umgestalteten Lutherkirche Hamm begann. Nach dem Weggang von Pfarrerin Dr. Iris Keßner, deren Stelle durch die Sommersynode 2012 auf acht Jahre bis 31.12.2020 befristet worden war, musste die Kreissynode darüber beschließen, die ursprüngliche Befristung zu verlängern. Denn gemäß Kirchenordnung ist eine Wiederbesetzung nur für mindestens sechs Jahre möglich. Mit einer deutlichen Mehrheit der abgegebenen Stimmen setzte die Synode im Beisein vieler Jugendlicher aus dem Team der Jugendkirche ein klares Signal, die erfolgreiche Arbeit der Jugendkirche nicht nur fortzuführen, sondern sogar auszubauen.
Seit 2007 ist die Jugendkirche um Evangelischen Kirchenkreis Hamm aktiv
Die Jugendkirche im Evangelischen Kirchenkreis Hamm ist seit zehn Jahren aktiv. Im Januar 2007 wurden die ersten konzeptionellen Überlegungen aufgestellt. Zeitgleich wurden auch erste Jugendgottesdienste gefeiert. Von Anfang an war dabei klar, dass die Jugendkirche für, aber vor allem gemeinsam mit den Jugendlichen gestaltet werden sollte. Im Sommer 2010 beschloss die Kreissynode, die Lutherkirche in der Hammer Innenstadt zur Jugendkirche umzugestalten und damit dem Wunsch der aktiven Jugendlichen nach einer "eigenen, richtigen Kirche" nachzukommen. Nach aufwändigen Baumaßnahmen wurde die Jugendkirche schließlich am 4. Februar 2012 in der denkmalgeschützten, 1739 erbauten Lutherkirche eröffnet. Ein Jahr später wurde Pfarrerin Dr. Iris Keßner in die neu geschaffene Pfarrstelle der Jugendkirche eingeführt. Zum 1. Februar 2017 hat Keßner ihre neue Aufgabe als Dozentin für Konfirmandenarbeit der Westfälischen Landeskirche angetreten.

Zusammensetzung der Synode
Die Kreissynode ist das kirchenleitende Gremium der Evangelischen Kirche im Bereich Ahlen, Bönen, Hamm, Sendenhorst, Werl-Hilbeck und Werne, so zu sagen das Kirchenparlament für rund 83.000 evangelische Christinnen und Christen in den zwölf evangelischen Kirchengemeinde der Region. Sie setzt sich zusammen aus 108 gewählten Vertreterinnen und Vertretern der Kirchengemeinden und Synodalen Dienste (je zur Hälfte so genannte Laien und Pfarrerinnen oder Pfarrer) und berufenen Mitgliedern. Der Kreissynodal-Vorstand wird gewählt und besteht aus dem Superintendenten und seiner Vertreterin, dem Schriftführer sowie einem weiteren theologischen Mitglied und fünf "Synodal-Ältesten". Die Synode im Kirchenkreis Hamm tagt in der Regel zweimal im Jahr.







Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media