Vergleich von â??rechtsâ?? und â??linksâ??
HELIOS Theater, Mittwoch, 13.12. 18:30 Uhr, Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe WERKSTADT-Gespräche der WERKSTADT für Demokratie und Toleranz und wird durch das Programm NRWeltoffen gefördert.

Im WERKSTADT-Gespräch am Mittwoch, 13.12., um 18.30 Uhr im HELIOS Theater Hamm (Willy-Brandt-Platz 1d) geht der Referent Jens Zimmermann dem Vergleich und der Gleichsetzung von radikal â??linkenâ?? und â??rechtenâ?? Parteien und Bewegungen nach. Dazu gibt er eine Einführung in die Totalitarismus- und Extremismustheorie. Er beleuchtet die Verkürzungen und ideologischen Funktionen dieser Theorien und zeigt, dass die Gleichsetzung von â??rechtsâ?? und â??linksâ?? geschichtlich gerade in Deutschland in der Tradition eines radikalen Antikommunismus steht. Entscheidend ist dabei, dass diese Deutungsmuster auch aktuell die politischen Debatten und Diskurse mitbestimmen und dabei in problematischer Weise den â??Rassismus in der Mitte der Gesellschaftâ?? vernachlässigen.
Der Politikwissenschaftler Jens Zimmermann arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt a.M. und ist assoziierter Wissenschaftler am â??Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschungâ?? (DISS).

(zum Termin...)


Benefizkonzert
Pauluskirche Hamm, Sonntag, 17.12. 17-20 Uhr,

Bei diesem Benefizkonzert geht es um ein friedliches Miteinander, welches durch die unterschiedlichen Musiker und Sänger/innen dargeboten werden. Teils in fremdländischen Sprachen. In Kooperation mit Radio Lippewelle Hamm und dem evangl. Kirchenkreis Hamm

(zum Termin...)


Georg Friedrich Händel: DER MESSIAS
Pauluskirche Hamm, Samstag, 23.12. 18-20 Uhr, Konzert

Solisten, Orchester Kammerton, Pauluskantorei, Leitung: Heiko Ittig · Eintritt:

(zum Termin...)


Georg Friedrich Händel: DER MESSIAS
Pauluskirche Hamm, Samstag, 23.12. 18 Uhr,

Takako Oishi - Sopran
Annika van Dyk - Alt
Klaus Martin Zeuch - Bass
Westfalen Quartett, Pauluskantorei, Leitung: Heiko Ittig
Eintritt: VVK 15 - 10 Euro; AK 20 Euro

(zum Termin...)


13-06-17 |  14:39
Seelsorge und Gemeindearbeit

Verabschiedung von Pfarrer Hyun-Soo Park in den Ruhestand


Mit einem feierlichen Gottesdienst in der St.-Victor-Kirche in Herringen wurde Pfarrer Hyun-Soo Park durch Superintendent Frank Millrath in den Ruhestand verabschiedet. Park hatte seit 1997 fast 20 Jahre als Krankenhausseelsorger an der St.-Barbara-Klinik in Heessen und seit 2011 im Umfang einer halben Stelle in der Kirchengemeinde St. Victor Herringen gewirkt.

Seelsorge, Konfirmandenarbeit und Jugendarbeit lagen Hyun-Soo Park immer besonders am Herzen und bildeten den Schwerpunkt seiner Arbeit. Aber auch die Kirchenmusik ist mehr als ein Hobby für ihn. "Ich musiziere gern, spiele Querflöte und singe in der St.-Victor-Kantorei", sagt der 65-Jährige, der auch im Ruhestand die Gemeinde in Herringen weiter begleiten möchte. Denn dort hat Ehefrau Pfarrerin Heike Park, mit der gemeinsam er zwei Kinder hat, ihre Pfarrstelle, so dass die Parks natürlich weiter im Pfarrhaus leben werden.

Hyun-Soo Park wurde 1951 in Südkorea geboren und studierte zunächst an der Yonsei-Universität in Seoul, später dann in Heidelberg, Bochum und Tübingen Evangelische Theologie. Nach dem Theologiestudium absolvierte er von 1993 bis 1995 seine praktische Ausbildung im Vikariat in Kamen. Als Pfarrer im Entsendungsdienst, also ohne feste Pfarrstelle, war Park anschließend bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand mit Aufgaben der Seelsorge und Gemeindearbeit im Kirchenkreis Hamm betraut.
Doch auch, wenn er nun vom aktiven Dienst offiziell durch den Superintendenten "entpflichtet" worden ist, wird Hyun-Soo Park die Theologie keinesfalls "an den Haken hängen" und auch der Gemeinden nicht den Rücken kehren. "Ich empfinde viel Zuversicht und Trost beim täglichen Lesen der Losungen in verschiedenen Sprachen. Zu meiner täglichen Lektüre gehören auch Texte von Luther und Bonhoeffer", hat er sich vorgenommen, seine theologischen und auch philosophischen Kenntnisse zu vertiefen. Vor allem für die Auseinandersetzung mit neuzeitlichen Philosophen hofft er, in seiner neuen Lebensphase mehr Zeit zu haben.
Was ihm sonst noch wichtig ist? "Beten", sagt Hyun-Soo Park und ergänzt, was ihm dabei aktuell ein besonderes Anliegen ist: "Gott möge unsere Eine Welt bewahren und in sein Reich führen."


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media