18-12-12 |  13:51
Interreligiöses Gebet für den Frieden

HAMM -Zum 17. Mal findet am Sonntag, 6. Januar, um 17 Uhr in der Pauluskirche Hamm das interreligiöse Friedensgebet statt. Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften werden ihre Sorge um den Frieden zum Ausdruck bringen und in ihrer jeweiligen Tradition und Liturgie für den Frieden beten. Das gemeinsam gesungene Lied "We shall overcome" beschließt das Friedensgebet.


Pfarrerin Dr. Iris Kener und Ulrich Kroker laden ein zum Interreligisen Friedensgebet, bei dem auch das Friedenslicht aus Bethlehem eingebunden sein wird.

"Angesichts der kriegerischen oder kriegsähnlichen Auseinandersetzungen im Nahen und Mittleren Osten erweist sich die Sorge um den Frieden so aktuell wie im vergangenen Jahrzehnt", sagt Ulrich Kroker aus dem Arbeitskreis, der seit dem Jahr 2000 immer am ersten Sonntag des neuen Jahres zum interreligiösen Friedensgebet einlädt. Verstärkt sollen sich jedoch nach dem Wunsch der Veranstalter junge Menschen aktiv einbringen. "Besonders für ihre Zukunft zeichnen sich Konfliktpotenziale ab", unterstreicht Kroker. "Gerade deshalb gilt es, ihre Hoffnung auf eine friedvollere Welt deutlich werden zu lassen und zu unterstützen."
So werden in diesem Jahr Jugendliche aus den Gemeinschaften der Ba'hais, der Hindus, der Muslime und der Evangelischen Jugendkirche Einzelbeiträge gestalten, die durch musikalische Beiträge ergänzt werden. Erstmalig hat auch Jugendkirchenpfarrerin Dr. Iris Keßner (Jugendkirche Hamm) an der Vorbereitung mitgewirkt. Das interreligiöse Friedensgebet wird in diesem Jahr getragen von den Gemeinschaften der Aleviten, Ba'hais, Evangelischen Kirchengemeinde Hamm, Evangelischen Jugendkirche Hamm, Hindu-Tempel-Gemeinde, Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius, Kopten und Sultan-Achmed-Markez-Moschee.


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Südring 4
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Südring 4
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media