10-09-12 |  12:05
Kerzen und Gebete für den Frieden

VON: PFR. DR. WALTHER-SOLLICH

Neue Fürbittenstation im Friedensgottesdienst zum 11.9. eingeweiht

Am Sonntag, 9. September, wurde in einem ökumenischen Friedensgottesdienst zum Gedenken an den Jahrestag der Terroranschläge vom 11.9.2001 die neue Fürbittenstation im südlichen Querhaus der Pauluskirche offiziell eingeweiht.


Über 120 Besucher nahmen an dem Gottesdienst teil, der in Zusammenarbeit mit dem Sozialverband VdK von Gemeindeassistentin Hildegard Goclik, Pfarrerin Heidi Bunse-Großmann, Pfarrer Dr. Tilman Walther-Sollich und dem Pop- und Gospelchor der Kirchengemeinde Hamm unter der Leitung von Kantor Heiko Ittig gestaltet wurde. Viele Gottesdienstbesucher entzündeten in Erinnerung an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt an dem neuen Fürbittenleuchter eine Kerze.

Die neue Fürbittenstation ist ein gemeinsames Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde Hamm und des Evangelischen Perthes-Werkes und ist unter der künstlerischen Leitung von Helmut Berger (Hamm) in Zusammenarbeit mit früheren Bewohnern des Wohnhauses Bodelschwinghstraße entstanden. Der Anstoß dazu geht zurück auf die Ausstellung "Kunst trotz(t) Armut" im Juni 2012 in der Pauluskirche. Die Fürbittenstation besteht aus dem großen Fürbittenleuchter, einem Lesepult für Bibel oder Fürbittenbuch, Sitzhockern und einer Stele, auf der die Plastik des Künstlers Fritz Viegener angebracht wurde, die in der Form einer Piet Maria mit ihrem Sohn Jesus darstellt. Rostiger, mit einer speziellen Legierung versehener Stahl und Holz sind die Werkstoffe, aus denen sie hergestellt sind. Die Fürbittenstation in der offenen Pauluskirche lädt dazu ein, auch wochentags eine Kerze zu entzünden und sich Zeit zu nehmen für einen Moment der Stille oder für ein Gebet.

"Die Ausstellung "Kunst trotz(t) Armut" hinterließ den festen Vorsatz, das Thema Armut in der Gesellschaft und in der Stadt dauerhaft in den Blick zu nehmen", erläuterte Pfarrerin Heidi Bunse-Großmann in einem kurzen Grußwort die Hintergründe des Projekts. "Mit dem Hammer Künstler Helmut Berger wurde ein begeisternder Künstler gefunden, der alle Mitwirkenden überzeugen konnte." Die zur Fürbittenstation gehörende Plastik von Fritz Viegener wurde von dem Rechtsanwalt Christof Hagemann gestiftet.

 

 


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Südring 4
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Südring 4
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media