03-06-13 |  13:46
Exkursion für Frauen nach Köln

Zu einer Exkursion für Frauen nach Köln lädt das Frauen- und Gleichstellungsreferat im Evangelischen Kirchenkreis Hamm am Samstag, 29. Juni., ein. Ursula Mattelé, Kunsthistorikerin, und Andrea Pracht, Historikerin vom Kölner Frauengeschichtsverein, führen die Teilnehmerinnen auf den historischen Spuren von Frauen durch das römerzeitliche, mittelalterliche und das katholische Köln.


Pfarrerin Ute Böning

So wird vormittags die Kirche Maria im Kapitol besichtigt, deren Bau- und Bildprogramm Maria als die mächtigste Frau der katholischen Kirche zeigt. Welche verschiedenen Rollen von Frauen in der Kirche es gab und wie sich das Leben einer einfachen Nonne mit den verschiedenen Gelübden, die sie zu Armut und Keuschheit und gegebenenfalls strenger Klausur verpflichten, von dem einer Stiftsdame unterscheidet, wird erkundet.

Nachmittags geht es auf die Spur berufstätiger Frauen. In der Römerzeit arbeiteten Frauen in vielen Berufen, im Mittelalter exportierten sie ihre Produkte europaweit. Doch im Gegensatz dazu gab das Bürgerliche Gesetzbuch von 1900 Ehemännern das Recht, ihren Frauen die Erwerbstätigkeit zu verbieten. Die Stadtführung geht besonders darauf ein, wie Spitzenklöpplerinnen oder Angestellte, Meisterinnen im Mittelalter oder die erfolgreiche Bankerin der Neuzeit lebten und arbeiteten und welche Erfolge die Frauenberufsbewegung erreichte.

Die Teilnahme kostet inklusive Bahnfahrt 24 Euro. Infos und Anmeldung (bis 8.Juni.): Pfarrerin Ute Böning, Telefon (0 23 81) 1 42-1 13, uboeningnoSpam@kirchenkreis-hamm.de.

 

 

 


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media