23-10-13 |  08:47
Luthers-Erben-Gottesdienst zum Reformationstag

VON: PFR. DR. TILMAN WALTBER-SOLLICH

Streitbar und humorvoll

Am Reformationstag, Donnerstag, den 31. Oktober, um 18 Uhr gibt es wieder einen Luthers-Erben-Gottesdienst in der Pauluskirche Hamm.


Der musikalische Gottesdienst, der von Bläsern aus dem ganzen Kirchenkreis Hamm unter der Leitung von Uwe Altena mitgestaltet wird, hat das Thema "Mach doch was du willst? Luthers Erben und die Toleranz."

Es ist seit einigen Jahren Tradition, dass die Pfarrer Edgar L. Born und Dr. Tilman Walther-Sollich am Reformationstag als "Martin Luther" (Edgar L. Born) und "Luthers Erbe" (Dr. Tilman Walther-Sollich) in ein manchmal streitbares, immer aber auch humorvolles Gespräch über die Bedeutung dieses Gedenktages treten. Dieses Jahr greifen sie das Thema der Lutherdekade "Reformation und Toleranz" auf. "Die Freiheit des Gewissens und des Glaubens ist eine der grundlegenden Entdeckungen der Reformation", erläutert Pfarrer Dr. Tilman Walther-Sollich, im Evangelischen Kirchenkreis Hamm verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit und politische Diakonie. Doch erst im Laufe der Jahrhunderte sei die umwälzende Bedeutung dieser Grundwerte für das Zusammenleben erkannt worden. "Heute sind Freiheit und Toleranz für uns weitgehend selbstverständlich", so Walther-Sollich. "Doch das war nicht immer so", ergänzt Pfarrer Edgar L. Born, Beauftragter für Aussiedlerarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen. Der Lutherkenner hat einige original Lutherzitate zum Thema ausgegraben und wird am Reformationstag wieder in seinen "Lutherrock" schlüpfen. Gemeinsam laden beide Theologen zu einer Spurensuche ein, die selbstkritisch auch die Intoleranz in der Geschichte der Evangelischen Kirche in den letzten 500 Jahren unter die Lupe nimmt.
Der Gottesdienst "Mach doch was du willst? Luthers Erben und die Toleranz" ist für alle Interessierten offen: Reformationstag, Donnerstag, den 31.10., 18 Uhr, Pauluskirche Hamm (Marktplatz).

Stichwort "Reformationstag" und "Lutherdekade"
Martin Luthers Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 ist das entscheidende Datum der Reformation. Er war der Beginn einer Bewegung, die weltweit Spuren hinterließ und bis heute anhält. Seit 2008 bis zum 500. Jahrestag dieses Ereignisses 2017 läuft ein Countdown: die Lutherdekade. In zehn Themenjahren wird neu durchbuchstabiert, was Reformation bedeutet - damals wie heute. So steht das Jahr 2013 unter dem Thema "Reformation und Toleranz". In 2014 ist der Themenschwerpunkt "Reformation und Politik".
Weitere Infos dazu unter http://www.luther2017.de

 

 

 


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media