28-01-15 |  15:35
FASTENZEIT Auftakt zum zweiten Autofasten in der Passionszeit: Mobilität überdenken

HAMM - Ab sofort ist wieder eine Anmeldung für das Autofasten im Kirchenkreis Hamm möglich. In der Passionszeit zwischen dem 18. Februar und 4. April sind die Teilnehmenden aufgerufen, möglichst häufig ihren PKW stehen zu lassen und stattdessen die Wege zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen.


Dabei gilt kein generelles "Autoverbot": Es geht vielmehr darum, das eigene Mobilitätsverhalten zu überdenken und bewusst zu gestalten. 2014 wurden im Kirchenkreis so rund 90.000 PKW-Kilometer und damit 13 Tonnen CO2 eingespart. Ein wertvoller Beitrag für den Klimaschutz, aber natürlich auch für die eigene Gesundheit durch mehr Bewegung und eine Entlastung des Geldbeutels, denn die wenigsten Teilnehmer mussten in der Fastenzeit tanken.

Bei der Fastenaktion 2015 kann darüber hinaus noch mehr Gutes getan werden. Wer mit dem Rad anstelle des Autos fährt, unterstützt damit automatisch ein Projekt für Kinder in Hamm, das die Bewegung von Kindern fördert oder ihnen die heimische Umwelt näher bringt. "Wenn Kinder frühzeitig lernen, dass Bewegung Spaß macht, sie sich sicher auf dem Rad sind oder zu Fuß wohlfühlen und ihnen bewusst wird, dass unsere Umwelt und das Klima schützenswert sind, dann werden sie sicherlich auch als Jugendliche oder Erwachsene eher bereit sein, sich klimafreundlich zu bewegen", hoffen die Organisatoren, Claudia Kasten vom Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE) und Pfarrer Matthias Eichel vom Kirchenkreis. Denn auch in diesem Jahr wird das Autofasten wieder in enger Zusammenarbeit durchgeführt.

Dank einer Spende der Sparkasse und vom Fitness-Studio Wiese kann derzeit 1 Cent pro geradelten Kilometer in ein Kinderprojekt fließen, das allerdings erst noch nominiert werden soll. Bewerbungen dafür können ab sofort bei FUgE eingereicht werden. Eine Jury wird kurz nach Ostern über das Projekt entscheiden und am 19. April bei der Abschlussveranstaltung auf Schloss Oberwerries bekannt geben. Weitere Sponsoren sind noch herzlich willkommen.

Beim Autofasten kann mitmachen, wer bereit ist, in der Fastenzeit sein Mobilitätsverhalten zu überdenken. Die Anmeldung ist unter www.autofasten-hamm.de oder per Postkarte an FUgE (Widumstraße 14, 59065 Hamm) möglich. Die gefasteten Kilometer können im Internet eingetragen oder an FUgE gesendet werden. Alle Radkilometer der Teilnehmer werden am Ende zusammengerechnet und ergeben die Spendensumme für das ausgewählte Projekt. Internet: www.autofasten-hamm.de. ck

 

 


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Superintendent
Frank Millrath
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Sekretariat
Silke Störmer
Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Besondere Angebote


Partner


Social Media