Friedenskirche Friedensfenster
Friedenskirche Sendenhorst | Foto: Manfred Böning

Aktuelles aus dem Kirchenkreis Hamm

"Gewalt gegen Frauen ist Gewalt gegen Gott"

 

Kirchenkreis Hamm beteiligt sich an "Orange your City"

"Als Christinnen und Christen streben wir eine geschwisterliche Kirche an", sagt Ute Böning und ergänzt: "Gewalt gegen Frauen ist Gewalt gegen Gott." Die Pfarrerin und Frauenbeauftragte des Ev. Kirchenkreises Hamm unterstützt zusammen mit der Ev. Erwachsenenbildung und dem Internationalen Frauenforum (IFF) den offiziellen Gedenktag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Gemeinsam hatten sie am 25. November um 19 Uhr im Heinrich-von-Kleist-Forum / Bucerius-Saal (Platz d. Deutschen Einheit 1) eine Podiumsveranstaltung zum Thema "Häusliche Gewalt - Wie können wir Gewalt in Paarbeziehungen verhindern?" geplant. "Wir möchten Frauen mit Geschichten inspirieren, wie andere Frauen es geschafft haben, Gewaltbeziehungen zu überwinden", sagt Arline Rüther vom Frauenforum: "Es ist zu schaffen!"

Die gesamte Aktionswoche in Zusammenarbeit mit der Stadt Hamm findet vom 19. bis 25. November statt und beginnt am 19.11. um 13 Uhr am Rathaus mit dem Hissen der Fahne von Terre des Femmes: "Frei leben - ohne Gewalt". Zudem gibt es am 23.11. um 10 Uhr eine Online-Veranstaltung zur "Istanbul-Konvention" mit Pfarrer i.R. Otmar Rüther. Um das Thema aus dem privaten Bereich in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken, wird es auch in Hamm bei Dunkelheit die Beleuchtungsaktion "Orange your City 2021" geben. Der Kreissynodalvorstand (KSV) hat die Kirchengemeinden aufgerufen, Gebäude mit orangenem Licht zu beleuchten. Auch die Ev. Jugendkirche und die Werkstadt für Demokratie und Toleranz werden in Orange erstrahlen. "Die Farbe Orange symbolisiert dabei eine helle Zukunft ohne Gewalt gegen Frauen", erklärt Annika Sprunk von der Ev. Erwachsenenbildung. 

Pfarrerin Böning zeigt sich beeindruckt, "wie viel Bewusstseinsbildung schon erreicht wurde", aber es sei noch viel zu tun. Gewalt habe viele Facetten. "Immer wichtiger wird der Schutz von Frauen vor Gewalt im Internet bzw. in den sozialen Medien", so Böning. Außerdem sei Gewalt weder an Altersgruppe noch soziale Schicht gebunden. "Ich habe z.B. sehr alte Frauen ins Frauenhaus begleitet, die sagten: `Die paar Jahre, die ich noch habe, will ich mich nicht mehr so demütigen lassen.´" 

Weitere Auskunft über die Aktionswoche und die kostenfreien Veranstaltungen: www.ev-bildung-hamm.de

Foto:
Das Vorbereitungsteam der Aktionswoche: Frauenbeauftragte Pfarrerin Ute Böning, Annika Sprunk (Ev. Erwachsenenbildung), Brita Sjöström-Proske (Internationales Frauenforum) und Jakob Schirmböck (Werkstadt für Demokratie und Toleranz)

 

Zurück
Jugendkirche
Jugendreferat
Werkstadt für Demokratie und Toleranz
Aktion "Orange your City"