Friedenskirche Friedensfenster
Friedenskirche Sendenhorst | Foto: Manfred Böning

Aktuelles aus dem Kirchenkreis Hamm

Weihnachtszeit ist Spendenzeit

Präses Kurschus ruft zu Spenden für Brot für die Welt auf

 Bielefeld/Dortmund. Das Hilfswerk Brot für die Welt sammelt traditionell in der Weihnachtszeit wieder Spenden und Kollekten. Dabei setzt die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Dr. h.c. Annette Kurschus (Bielefeld), auf eine große Spendenbereitschaft: "Ich appelliere an Ihre Großzügigkeit und bitte herzlich um Ihre Spende zu Weihnachten. Jede Spende hilft!" 
Die neue Spendenaktion, die am 1. Advent gestartet ist, steht unter dem Motto "Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft". Es geht dabei um eine weltweite Klimagerechtigkeit. Die Klimakrise ist für die Präses neben der Covid-19-Pandemie die derzeit größte Herausforderung. "Sie bringt neue Armut und Hunger, befördert Konflikte um Land und Wasser und zwingt viel zu viele Menschen, ihre Heimat zu verlassen." 
Die leitende Theologin erinnert in ihrem Aufruf daran, dass viele Menschen in Nordrhein-Westfalen im Sommer dieses Jahres die Wucht und Zerstörungskraft des Klimawandels schmerzhaft erfahren mussten. Für die Flutopfer sei und bleibe es wichtig, die Solidarität vieler Menschen zu spüren - auch in Form von Geldspenden. 
"Dieser Gemeinschaftssinn ist auch notwendig für die Menschen, die in entfernten Regionen unter den Folgen des Klimawandels leiden", so Kurschus, die auch Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland ist. Die Menschen dort hätten meist weniger Möglichkeiten, auf Fluten und Dürren zu reagieren. "Als Hauptverursacher des Klimawandels sind wir aufgefordert, die Menschen in den Ländern des Südens zu helfen, die am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben und so massiv unter seinen Folgen leiden", so die Präses.
Brot für die Welt unterstützt gemeinsam mit Partnerorganisationen die Menschen in den betroffenen Ländern dabei, mit den veränderten Klimabedingungen umzugehen. Dazu gehöre etwa der Einsatz von widerstandsfähigem Saatgut oder das Anlegen von Steinwällen, die Felder feucht halten. Als weltweit tätiges Entwicklungswerk der evangelischen Landeskirchen in Deutschland ist Brot für die Welt in mehr als 90 Ländern aktiv. 

Internet: www.brot-fuer-die-welt.de

Spendenkonto:
Brot für die Welt
IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
BIC: GENODED1KDB
Bank für Kirche und Diakonie
DE10100610060500500500

Internet: www.brot-fuer-die-welt.de

 

 

 

 

Zurück