Friedenskirche Friedensfenster
Friedenskirche Sendenhorst | Foto: Manfred Böning

Aktuelles aus dem Kirchenkreis Hamm

"Konfi-Zeit" ist Segel-Zeit!

 

Mit 150 Konfis und einem Segeltörn in Holland startete das Projekt "Konfi-Zeit" des Evangelischen Kirchenkreises Hamm

"150 Konfis. 40 Mitarbeitende. Sieben Schiffe. Fünf Tage. Dazu Sonne, gute Laune und Gemeinschaft. So kann man unsere erste Segelfreizeit gut beschreiben", sagt Lina Kraus. Die 18-Jährige Ahlenerin hat als Ehrenamtliche der Ev. Jugendkirche Hamm die Segelfreizeit im Rahmen der "Konfi-Zeit" in den Niederlanden begleitet.

Mit diesem besonderen Highlight startete der zweite Jahrgang des Pilotprojekts der Konfirmandenarbeit im Ev. Kirchenkreis Hamm, bei dem vier der zwölf Kirchengemeinden - mit Bönen, Emmaus, Heessen und Trinitatis - mitmachen, ganz nach Plan. Für die Jugendlichen des ersten Jahrgangs musste die Segel-Freizeit vor einem Jahr Pandemie bedingt leider ausfallen. "Wir sind unglaublich dankbar, dass wir das Segel-Camp endlich durchführen konnten. Ich habe viele glückliche Gesichter gesehen. Ich glaube, hier sind tolle Gemeinschaften gewachsen", resümiert Hendrik Scheffler, Diakon und stellvertretender Leiter des Ev. Jugendreferats.

Nach der Anfahrt per Bus und dem Verladen von Gepäck und Proviant lautete das Kommando: "Leinen los!", und die Jugendlichen gingen auf große Fahrt von Harlingen nach Makkum, zur Insel Vlieland, weiter zur Insel Terschelling und wieder zurück. Zwar wurde jedes Schiff von einem Skipper und einem Maat gesteuert, aber die Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren lernten Knoten machen, Segel hissen und mussten sich auch um Verpflegung, Aufräumen und Spülen kümmern. "Das Segeln mit meiner Gruppe hat mir viel Spaß gemacht. Mit meinen Freunden konnte ich auch auf dem Schiff mit anpacken. Das war schön", sagt die 13-jährige Leonie.

In der kleinen Ortschaft Makkum am Ijsselmeer besuchten die Konfis und Teamer eine Kirche und feierten zusammen einen Jugendgottesdienst. "Wir konnten biblischen Geschichten lauschen, miteinander singen und gemeinsam Abendmahl feiern", erzählt Lina Kraus. "Es war spannend zu sehen, wie sich die Konfis darauf eingelassen haben - ganz nach dem Motto: ansehen, zuhören und einfach mal mitmachen", so die Teamerin.

Ein weiterer Höhepunkt wartete am nächsten Tag auf der Insel Vlieland, wo die Jugendlichen bei Wasserwettspielen, Sandburgen- und Menschenpyramidenbauen Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Teamgeist beweisen mussten. "Die Olympiade am Strand hat mir besonders Spaß gemacht", gesteht der 12-jährige Jonathan.

Nach dem Einlaufen im heimischen Hafen wartet auf die Jugendlichen bereits im September das nächste Großereignis der "Konfi-Zeit", wenn das große Konfi-Camp mit allen Konfirmandinnen und Konfirmanden im Schloss Oberwerries in den Lippeauen in Hamm-Heessen stattfindet. "Ich freue mich schon jetzt darauf, die Konfis und Teamer wiederzusehen", sagt Lina Kraus und ergänzt: "Gemeinsam verbringen wir dann ein tolles Wochenende, bei dem sich alles um das Thema `Frieden´ drehen wird."

 

 

Zurück
Alle ziehen an einem Strang! Fotos: Lina Kraus