Friedenskirche Friedensfenster
Friedenskirche Sendenhorst | Foto: Manfred Böning

Aktuelles aus dem Kirchenkreis Hamm

"Kinder und Jugendliche sind systemrelevant!"

 

Stadtteiljugendarbeit Hamm Westen präsentiert Licht-Kunst-Installation

"Von unserer Zielgruppe höre ich nichts Gutes", beklagt Diplom-Sozialpädagogin Sonja Knobloch die aktuelle Situation der jungen Generation. "Die Kinder und Jugendlichen werden seit Beginn der Pandemie nicht gesehen und fallen hinten rüber. Sie haben keine politische Stimme." Dies will das Team der Stadtteiljugendarbeit Hamm-Westen mit Sonja Knobloch und Onur Ünal ändern und zwar mit einer besonderen Licht-Kunst-Installation an der Christuskirche. Nach dem Motto "Kinder brauchen mehr / Jugend braucht mehr" fordern sie alle gesellschaftlich Verantwortlichen auf, der jungen Generation mehr Beachtung zu schenken und sie mit geeigneten Maßnahmen zu unterstützen.

"Gerade die sowieso schon benachteiligten Kinder und Jugendlichen trifft die Pandemie doppelt hart", weiß Onur Ünal. Der pädagogische Mitarbeiter kennt die Sorgen seiner Zielgruppe: "Die Menschen leben auf beengtem Wohnraum, schulisch werden sie durch Online-Unterricht weiter abgehängt, es fehlt der soziale Kontakt."

Welche Spätfolgen die Pandemie dauerhaften auf die Kinder und Jugendlichen haben wird, kann jetzt noch nicht abgesehen werden. Aber die Verbände von Ärzten, Kinder- und Jugendpsychotherapeuten und Psychiatern schlagen längst Alarm. Grund genug für die Mitarbeitenden der Stadtteiljugendarbeit Hamm-Westen, die Schwächsten ins rechte Licht zu rücken.

Wie lange die Licht-Kunst-Installation an der Christuskirche bestehen bleibt, ist noch nicht klar. "Vielleicht machen wir diese Aktion solange weiter, bis wir endlich wieder normal arbeiten können, ohne Ausgangssperre und Hygienemaßnahmen", überlegt Sonja Knobloch. Wichtig sei den Initiatoren, über die Gemeinde hinaus dauerhaft auf die schwierige Situation der Kinder und Jugendlichen aufmerksam zu machen, damit den politisch Verantwortlichen endlich ein Licht aufgehe. "Kinder und Jugendliche haben zwar keine Stimme", erklärt Sonja Knobloch "aber sie sind absolut systemrelevant. Schließlich sind sie unsere Zukunft!" Auskunft über die Aktion bei Sonja Knobloch: 02381 / 436436.

 

 

Zurück
Lichtinstallation Jugendkirche
Bei Dunkelheit setzt das Jugendhaus ein helles Zeichen für die Kinder und Jugendlichen. Foto: Ünal