Lektorentraining
Thomaskirche Hamm, Samstag, 16.11. 9-12:30 Uhr,

Die Lesung im Gottesdienst soll Freude machen. Denen, die zuhören, und denen, die lesen. In vielen Gemeinden übernehmen ehrenamtliche Lektorinnen und Lektoren die Lesung. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Beteiligung der Gemeinde an der Gestaltung des Gottesdienstes. Wer im Gottesdienst Texte vorträgt, braucht Vorbereitung und Übung. Genau hier setzt unser Trainingsprogramm an. Unter kompetenter Anleitung trainieren Sie gottesdienstliches Lesen und sicheres Auftreten. Sie setzen sich intensiv mit dem Lesungstext auseinander. Mit Hilfe von Stimm- und Körperübungen aus Sprecherziehung und Theater entdecken Sie spielerisch die Möglichkeiten Ihrer Stimme. Sie lernen, mit dem Mikrofon umzugehen und arbeiten praxisorientiert an Ihrem Atmen, an Betonung und Lautstärke, an inneren Bildern, an Lebendigkeit und Präsenz.

(zum Termin...)


Blockflötenseminartag
Lutherzentrum Hamm, Samstag, 16.11. 9:30-17 Uhr,

Leitung: Anna Irene Schmidt und Elke Zerbe

(zum Termin...)


Bläser- & Orgelkonzert
Pauluskirche Hamm, Sonntag, 17.11. 18-19 Uhr,

Blechbläserensemble Hamm; Heiko Ittig - Orgel
Musik aus Barock, Romantik und Moderne steht auf dem Programm einer
geistlichen Abendmusik für Blechbläser und Orgel am Sonntag, den 17.11.2019,
um 18 Uhr in der Pauluskirche Hamm. Er erklingen Kompositionen von William
Byrd, Samuel Scheidt, John Stanley, Giovanni Battista Sammartini, Felix
Mendelssohn Bartholdy, Josef Gabriel Rheinberger, Jules Massenet und Victor
Ewald. Dabei werden besonders klangprächtige und den weiten Kirchenraum
füllende Klänge zu hören sein.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.

(zum Termin...)


Offenes Singen im Advent
Pauluskirche Hamm, Freitag, 29.11. 17-18 Uhr,

Kreiskantor Heiko Ittig - Orgel
Juniorensembles der Musikschule der Ev. Kirchengemeinde Hamm, Leitung: Britta Kailuweit

(zum Termin...)


25-10-19 |  09:30
50 Jahre Haus Caldenhof: Vom Herrenhaus zur Tagungsstätte

Das idyllische Gelände rund um das Haus Caldenhof erinnert heute noch an das ehemalige Rittergut Caldenhof, deren Geschichte im Mittelalter begann. Rund um das heutige Tagungszentrum des Ev. Kirchenkreises Hamm liegt eine Parklandschaft mit altem Baumbestand, verschlungenen Wegen, der langsam fließenden Ahse, einem Teich und viel Platz zum Ausruhen.


Vor 50 Jahren wurde das heutige Tagungshaus nach Plänen des Architekten Horst Oelker fertiggestellt. Es entstand im Zusammenhang mit der Errichtung des Evangelischen Krankenhauses Hamm in den Jahren 1967 bis 1969. Das Gelände mit dem ehemaligen Herrensitz ging durch eine Schenkung 1961 an den Ev. Kirchenkreis Hamm. Mit der Auflage, den Grundbesitz stets zur Erfüllung missionarischer und diakonischer Aufgaben zu nutzen. Das ist auch heute noch so. Es herrscht ein buntes Treiben, ein Gehen und Kommen, denn die Räumlichkeiten dienen dem Ev. Kirchenkreis Hamm als Tagungszentrum und die Erwachsenenbildung des Kirchenkreises hat hier ihren Sitz. Hier geht es um die Weiterbildung von Erwachsenen, die in internen Fortbildungen, Seminaren, Konferenzen, Veranstaltungen und Kursangeboten – vom Computerkurs bis zur Kreativschmiede – geschult werden. „Das ist das Wohnzimmer des Kirchenkreises“, macht Bettina Gareis, zuständig für die Verwaltung und Organisation in der Erwachsenenbildung, deutlich. Ihr ist es ein großes Anliegen, dass sich die Gäste, Besucher und Kursteilnehmer wohlfühlen und sich gut aufgehoben fühlen. So hat sie gerade die Planungen für das Jahresprogramm 2020 der Erwachsenenbildung fertiggestellt. Über 50 Angebote sind darin zu finden. Von Fortbildungen für Kita- und OGS-Mitarbeitende, über Computerkurse für die Generation 50+, Angebote in der Gesundheitsprävention bis zu Kreativkursen.

Neben der kirchenkreislichen Nutzung hat auch das Fachseminar für Altenpflege in Trägerschaft der Ev. Frauenhilfe in Westfalen im Haus Caldenhof ihren Sitz. Seit Jahren findet hier die Ausbildung in den Berufen Altenpfleger/-in und Altenpflegehelfer/-in statt. In einem Nebengebäude ist zudem die Drogenhilfe-Einrichtung KESH des gemeinnützigen Arbeitskreises für Jugendhilfe e.V. ansässig. Und schließlich nutzt die Diakonie Ruhr-Hellwig die Räumlichkeiten für zahlreiche Veranstaltung, wie zum Beispiel der Stadtranderholung für Kinder und Senioren. Zwischen allen Nutzern gibt es einen regen Austausch, man unterstützt sich und plant gemeinsame Projekte. So ist für das kommende Jahr ein gemeinsamer Tag der offenen Tür geplant. „Summertime of Caldenhof“ soll nach den Sommerferien im August 2020 für reichlich Stimmung auf dem Gelände sorgen. Erste Ideen werden bereits gesammelt. Auf jeden Fall wird es eine Open-Air-Veranstaltung mit reichlich Musik, Essen und Trinken werden. Dann werden sich auch die einzelnen Parteien auf Haus Caldenhof vorstellen und ihre Arbeit präsentieren. Es soll ein Fest für alle werden, unabhängig vom Alter und der Religionszugehörigkeit. Haus Caldenhof präsentiert sich als offenes Haus für alle.

Geschichte Haus Caldenhof:

Früher stand auf dem Gelände das Rittergut Caldenhof, dessen Geschichte im Mittelalter als altes Märkisches Lehen mit einem ursprünglichen Gräftenhof vermutlich im 13. Jahrhundert begann. In den folgenden Jahrhunderten wurden hier ansässig die Familien von Varssem 1392, von Plettenberg 1476, von der Recke 1540, von der Heyden gen. Rynsch 1656. Nach Aufhebung des Lehnverhältnisses 1753 wechselte das Gut mehrmals den Besitzer, bis es 1820 von dem Hammer Kaufmann Marks erworben wurde. Bei dessen Tode 1854 kam durch seine Enkelin und Erbin, Tochter des Professors Haindorf, das Haus in den Besitz der Familie Loeb. Im Jahre 1961 übereignete Landrat Theodor Loeb-Caldenhof mit seiner Gemahlin Jeanne geb. von Brandenstein das Grundstück dem Ev. Kirchenkreis Hamm als Stiftung.


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Büro des Superintendenten





Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de

Besondere Angebote


Partner


Social Media