„Singet dem Herrn ein neues Lied“
ThomasKulturKircheHamm, Sonntag, 27.10. 18 Uhr, Psalmvertonungen von Dvořák und Mendelssohn Schülerinnen und Schüler von Eva-Maria Edelkötter Eintritt: frei



(zum Termin...)


Gospelkonzert
Pauluskirche Hamm, Sonntag, 27.10. 18-19:30 Uhr,

Gospelchor "Voices of Joy" Dolberg

(zum Termin...)


Gottesdienst zum Reformationstag
Pauluskirche Hamm, Donnerstag, 31.10. 18 Uhr, Luthers Erben - "Echt ungelogen - Luthers Erben und die Wahrheit"



(zum Termin...)


Luthers-Erben und die Wahrheit
Pauluskirche Hamm, Donnerstag, 31.10. 18 Uhr,

HAMM - Am Reformationstag, 31. Oktober, laden die Pfarrer Edgar L. Born und Dr. Tilman Walther-Sollich um 18 Uhr wieder zum Luthers-Erben-Gottesdienst in die Pauluskirche Hamm ein. Das Thema heißt „Echt ungelogen! Luthers Erben und die Wahrheit". Dann geht es um Fake-News und den Populismus. Edgar Born schlüpft dabei in die Rolle Luthers und erzählt, dass es auch schon zu seiner Zeit verfälschte Nachrichten und Darstellungen gab. Alles begann damals mit dem Beginn des Buchdrucks.
Der Gottesdienst wird von Bläserinnen und Bläsern aus dem Ev. Kirchenkreis Hamm unter der Leitung von KMD Ulrich Dieckmann mitgestaltet.

(zum Termin...)


17-09-19 |  10:15
Glockenläuten für das Klima

Wenn am Freitag, 20. September, von 11.45 bis 11.55 Uhr die Kirchenglocken in den Kirchen des Ev. Kirchenkreises Hamm läuten, ist dies ein Zeichen der Solidarität mit der „Fridays for Future“ Bewegung.

Die Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Hamm hatte bereits beschlossen, die Kommunen zur Ausrufung des Klimanotstanden aufzufordern. Jetzt setzen die Kirchengemeinden ein eigenes, akustisches Zeichen für den Klimaschutz.
Das gemeinsame Glockenläuten ruft zur Besinnung und zum Gebet auf. „Die verbleibenden `5 Minuten vor 12´ stehen dabei für die 10 bis 15 Jahre, die nach Aussage der Wissenschaftler noch verbleiben, um eine Erhöhung der globalen Temperatur über die kritische Grenze von 1,5 Grad zu verhindern“, so der Klimaschutzbeauftragte Pfarrer Matthias Eichel.

Unter der Überschrift „Jetzt ein Zeichen für den Klimaschutz setzen“ ruft auch die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Dr. h.c. Annette Kurschus, zur Beteiligung auf: „Menschen aller Generationen sind aufgerufen, ein starkes Zeichen für eine menschenwürdige Zukunft zu setzen. Als Kirche stellen wir uns an die Seite der Jugendlichen und unterstützen ihre Anliegen. Ihre und unser aller Zukunft darf nicht zerstört werden! Der Klimawandel ist mit seinen verheerenden Folgen ein wissenschaftlich erwiesener Tatbestand. Wer dies leugnet, verkennt die Zeichen der Zeit. Aus dieser Einsicht müssen nun Taten folgen: zwingend und umgehend.“
Am gleichen Tag, 20. September, tagt in Berlin das Klimakabinett und in New York wird einer der wichtigsten UN Gipfel des Jahres vorbereitet. Aus diesem Grund ruft die Bewegung „Fridays for Future“ zum internationalen Klimastreik auf. Es soll der größte globale Klimastreik aller Zeiten werden. Weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung der Pariser Klimaziele und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden.

Mit der Teilnahme an den Veranstaltungen des Klima-Aktionstages setzt jeder einzelne ein Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung. „Folgen sie dem Ruf der Glocken zu einer Andacht oder zum Gebet“, ruft auch der kommissarische Superintendent des Ev. Kirchenkreises Hamm, Pfarrer Dr. Tilman Walther-Sollich, zur Beteiligung auf. Gelegenheit dazu besteht unter anderem auch in der Jugendkirche Hamm. Um 12 Uhr gestalten Pfarrer Walther-Sollich gemeinsam mit Jugendkirchen-Pfarrerin Katrin Berger eine 15-minütige Andacht, zu der während ihrer Dienstzeit auch alle Mitarbeitenden des Kreiskirchenamtes Hamm eingeladen sind.
 



Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Büro des Superintendenten





Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de

Besondere Angebote


Partner


Social Media