-Termin fraglich - Simon & Garfunkel Tribute
ThomasKulturKircheHamm, Samstag, 25.4. 20 Uhr, Eintritt: frei



(zum Termin...)


Evangelische Akademie Hamm lädt ein ins Kloster Helfta
Kloster Helfta, Freitag, 1.5. - Sonntag, 3.5., Einkehrtage

Das Wochenende steht unter dem Motto der Jahreslosung 2020: „Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“
Das idyllisch bei Eisleben gelegene Kloster bietet mit seiner schönen Umgebung, seiner Klosterkirche und dem Klosterpark einen idealen Ort zum Innehalten und Atemholen.
Mit Angeboten von Meditation und biblischen Impulsen, spirituellen Übungen und Zeit für Stille soll Raum zum Aufatmen gegeben werden. Auch die Teilnahme an den Stundengebeten des Klosters ist natürlich möglich.
Das Wochenende beginnt am Freitag, 1. Mai 2020, um 07:30 Uhr, in Hamm mit der Abfahrt im Reisebus und endet am Sonntag, 3. Mai 2020, gegen 17:30 Uhr mit der Rückkehr in Hamm. Der Tagungsbeitrag für Busfahrt, Unterkunft und Verpflegung beträgt 220 Euro für Übernachtungen im Doppelzimmer und 240 Euro für Übernachtungen im Einzelzimmer. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf 25 Personen begrenzt.
Information und Anmeldung bei Pfr. Ralph Haitz, Tel.: 443535

(zum Termin...)


- Termin fraglich - Kleine Wunder - Naturfotographie von Dr. Hans-Peter Schaub
ThomasKulturKircheHamm, Freitag, 15.5. 20 Uhr,



(zum Termin...)


Jüdische Juristen - Stadtgang auf den Spuren jüdischen Lebens in Hamm
Rathaus Hamm, Samstag, 16.5. 15 Uhr, Stadtgang - Auf den Spuren jüdischen Lbens in Hamm

Stadtgang mit Lucia Farenholtz, Ute Knopp, Wolfgang Komi, Dr. Markus Meinold.
Der Fußweg beginnt und endet am Rathaus, Theodor-Heuss-Platz 16.

In Kooperation mit dem Hammer Geschichtsverein e.V. und dem Stadtarchiv

(zum Termin...)


16-01-20 |  13:42
Öffentliche Führungen bei der interaktiven Ausstellung "Der Weg - Flucht erleben"

Durch einen Tunnel kriechen, in einem Schlauchboot sitzen und auf vielen Ämtern warten - Flucht hat viele Facetten. Einige davon können Besucher ab 13 Jahren in der interaktiven Ausstellung "Der Weg - Flucht erleben" ab 20. Januar in der Ev. Jugendkirche Hamm erleben.


In Kooperation mit dem Schulreferat des Evangelischen Kirchenkreises Hamm bietet die Ev. Jugendkirche Hamm besonders für Schüler- und Jugendgruppen von 10 bis 30 Personen an, für zwei Stunden die Identität eines flüchtenden Menschen anzunehmen. Darüber hinaus gibt es an bestimmten Terminen auch öffentliche Führungen für Privatpersonen. Für diese ist eine vorherige Reservierung erforderlich.

Beim Besuch der Ausstellung schlüpfen die Besucherinnen und Besucher in die Rolle eines Flüchtlings. Da beginnt der Ausstellungsbesuch schon bei der Passkontrolle mit einem beklemmenden Gefühl, wenn man zum Beispiel die Identität der 14-jährigen Yana aus Syrien annimmt, die alleine auf der Flucht ist und sich nur auf Arabisch verständigen kann.
Die erlebnisorientierte Ausstellung ist nach der großen Flüchtlingswelle 2015 von der Jugendkirche Hamburg entworfen worden und macht in diesem Jahr Station in Hamm. Auch heute noch flüchten Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen aus ihrer Heimat und suchen u.a. in Deutschland eine neue Zukunft. Die Thematik rund um Flüchtlinge ist und bleibt ein kontroverses Thema. "Mit der Ausstellung wollen wir zu diesem nach wie vor aktuellen Thema eine persönliche und eher erfahrungsbezogene Herangehensweise ermöglichen", lädt die Pfarrerin der Evangelischen Jugendkirche, Katrin Berger, Interessierte herzlich ein.
Vom 20. Januar bis 7. Februar bietet die Ev. Jugendkirche täglich Führungen um 8.30, 11.00, 15.00 und 17.30 Uhr für jeweils drei Gruppen mit maximal zehn Personen an. Ein Durchgang dauert etwa zwei Stunden und kostet pro Person 1 Euro. Öffentliche Führungen für Privatpersonen mit Reservierung finden statt am Sonntag, den 26.1.2020, 11.00 und 15.00 Uhr; Mittwoch, den 29.1.2020, um 17.30 Uhr; Samstag, den 1.2.2020, um 11.00 und 15.00 Uhr; Sonntag, den 2.2.2020, um 11.00 und 15.00 Uhr; und Mittwoch, den 5.2.2020, um 17.30 Uhr.
Informationsmaterial gibt es auf Anfrage per Mail an Katrin.Burghardt@kirchenkreis-hamm.de.

Katrin Burghardt nimmt auch Buchungen von Gruppen und Privatpersonen entgegen: Telefon (0 23 81) 1 42-1 68.
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.











Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Büro der Superintendentin





Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de

Besondere Angebote


Partner


Social Media