„Singet dem Herrn ein neues Lied“
ThomasKulturKircheHamm, Sonntag, 27.10. 18 Uhr, Psalmvertonungen von Dvořák und Mendelssohn Schülerinnen und Schüler von Eva-Maria Edelkötter Eintritt: frei



(zum Termin...)


Gospelkonzert
Pauluskirche Hamm, Sonntag, 27.10. 18-19:30 Uhr,

Gospelchor "Voices of Joy" Dolberg

(zum Termin...)


Gottesdienst zum Reformationstag
Pauluskirche Hamm, Donnerstag, 31.10. 18 Uhr, Luthers Erben - "Echt ungelogen - Luthers Erben und die Wahrheit"



(zum Termin...)


Luthers-Erben und die Wahrheit
Pauluskirche Hamm, Donnerstag, 31.10. 18 Uhr,

HAMM - Am Reformationstag, 31. Oktober, laden die Pfarrer Edgar L. Born und Dr. Tilman Walther-Sollich um 18 Uhr wieder zum Luthers-Erben-Gottesdienst in die Pauluskirche Hamm ein. Das Thema heißt „Echt ungelogen! Luthers Erben und die Wahrheit". Dann geht es um Fake-News und den Populismus. Edgar Born schlüpft dabei in die Rolle Luthers und erzählt, dass es auch schon zu seiner Zeit verfälschte Nachrichten und Darstellungen gab. Alles begann damals mit dem Beginn des Buchdrucks.
Der Gottesdienst wird von Bläserinnen und Bläsern aus dem Ev. Kirchenkreis Hamm unter der Leitung von KMD Ulrich Dieckmann mitgestaltet.

(zum Termin...)


10-10-19 |  15:47
Schweigeminute zum Gedenken der Anschlagsopfer von Halle

Hunderte von Menschen folgten dem spontanen Aufruf des Hammer Oberbürgermeisters Thomas Hunsteger-Petermann zur Schweigeminute auf dem Santa-Monica-Platz, dem ehemaligen Standort der jüdischen Synagoge.


Auch der kommissarische Superintendent Dr. Tilman Walther-Sollich nahm mit Mitarbeitenden des Ev. Kirchenkreises Hamm teil. Der Angriff des mutmaßlichen Rechtsextremen am Mittwoch in Halle, bei dem zwei Menschen getötet und mehrere verletzt wurden, hat bundesweit erschüttert. Pfarrer Tilman Walther-Sollich: "Der Anschlag in Halle ist schockierend. Er trifft alle, die für ein friedliches Miteinander der Religionen und Kulturen eintreten. Die Lehre aus der zunehmenden Gewalt und Menschenfeindlichkeit der Rechten muss sein, dass die jahrzehntelange Bagatellisierung des Rechtsradikalismus endlich aufhört."

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann freute sich über die große Anteilnahme. "Wir müssen alles tun, um Rechtsextremismus und Antisemitismus zu verhindern", sagte er. Als Zeichen dafür legte er ein Blumengesteck nieder, ebenso einen Stein nach jüdischer Tradition. Viele Anwesende folgten seinem Tun.


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Büro des Superintendenten





Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de

Besondere Angebote


Partner


Social Media