Musik zur Marktzeit
Pauluskirche Hamm, Samstag, 3.8. 11:15-12 Uhr, Konzert der monatlichen Reihe "Musik zur Marktzeit" bei freiem Eintritt

Valentina Shishkova und Di Vanderer

(zum Termin...)


Musik zur Marktzeit
Pauluskirche Hamm, Samstag, 7.9. 11:15-12 Uhr, Konzert der monatlichen Reihe "Musik zur Marktzeit" bei freiem Eintritt

„Mein stiller Horizont“
Valerina - Musik aus Osteuropa

(zum Termin...)


Gospelday 2019
Pauluskirche Hamm, Samstag, 21.9. 12-12:30 Uhr,

Gospel für eine gerechte Welt
"Voices of Joy" Dolberg, Ltg.: Martina Schröer
Pop- & Gospelchor Hamm, Ltg.: Kantor Heiko Ittig

(zum Termin...)


Ludwig Güttler - Trompete
Pauluskirche Hamm, Freitag, 4.10. 19:30-21:30 Uhr,

Konzert für Trompeten und Orgel: Ludwig Güttler, Johann Clemens & Frieder Kircheis

(zum Termin...)


01-07-19 |  14:29
"WERKSTADT-Gespräche“ 2019 mit Fokus Rechtsterrorismus

Die Werkstadt-Gespräche gehen in die dritte Runde. Die Werkstadt für Demokratie und Toleranz bietet insgesamt vier Veranstaltungen an. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf der Auseinandersetzung mit Rechtsterrorismus, dem kritischen Blick auf das Konzept Heimat und dem sozialen Engagement vor Ort.

Auftakt ist am Dienstag, 2. Juli, um 18.30 Uhr mit dem Dokumentarischen Theater „Die NSU-Monologe“. Eine Woche darauf, am Dienstag, 9.7., um 18.30 Uhr lautet das Thema „Ein Krieg nur unter Männern? Geschlechterbilder -und Rollen im deutschen und internationalem Rechtsterrorismus - Vortrag und Diskussion mit Eike Sanders“.
Eine Lesung und Buchvorstellung zum Thema „Eure Heimat ist unser Alptraum“ mit Simone Dede Ayivi findet am Dienstag, 16.7., um 18.30 Uhr statt.
Am Dienstag, 23.7., um 18.30 Uhr haben die neuen Episoden der Hammer Filmproduktion „Gesichter unserer Stadt 2.0“ Premiere. Bei der Filmvorführung im La Maison, Nassauerstraße 28-32, Hamm sind der Regisseur und Produzent von Biermann & Wegner Medienproduktion zugegen.
„Gerade nach den jüngsten Ereignissen müssen wir weiterhin auf die Gefahren des Rechtsterrorismus hinweisen. Wir müssen uns mit den Ursachen auseinandersetzen sowie Wege finden dagegen vorzugehen“, sagt Marius Bause von der Werkstadt für Demokratie und Toleranz. „Die Veranstaltungsreihe möchte dazu beitragen einen Rahmen zu schaffen, indem eine Auseinandersetzung möglich ist und Diskussionen entstehen.“
Alle Veranstaltungen beginnen um 18:30 Uhr und sind grundsätzlich für alle Interessierten offen. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Der Eintritt ist frei.

Überblick über die Veranstaltungstermine:

NSU-Monologe
Dokumentarisches Theater
Szenische Lesung
Dienstag, den 02. Juli, 18.30 Uhr
Ort: Kulturrevier Radbod, An den Fördertürmen 4


Ein Krieg nur unter Männern?
Geschlechterbilder und –rollen im deutschen und internationalen Rechtsterrorismus
Vortrag und Diskussion mit Eike Sanders
Dienstag, den 09. Juli, 18.30 Uhr
Ort: Kulturrevier Radbod, An den Fördertürmen 4


Eure Heimat ist unser Alptraum
Buchvorstellung
Lesung und Diskussion mit Simone Dede Ayivi
Dienstag, den 16. Juli, 18:30 Uhr
Ort: La Maison, Naussauerstr. 28-32


Gesichter unserer Stadt 2.0
Premiere der neuen Episoden
Filmvorführung mit Biermann und Wegner Medienproduktion
Dienstag, den 23. Juli, 18:30 Uhr
Ort: La Maison, Naussauerstr. 28-32


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Südring 4
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Büro des Superintendenten





Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de

Besondere Angebote


Partner


Social Media