Musik zur Marktzeit
Pauluskirche Hamm, Samstag, 3.8. 11:15-12 Uhr, Konzert der monatlichen Reihe "Musik zur Marktzeit" bei freiem Eintritt

Valentina Shishkova und Di Vanderer

(zum Termin...)


Musik zur Marktzeit
Pauluskirche Hamm, Samstag, 7.9. 11:15-12 Uhr, Konzert der monatlichen Reihe "Musik zur Marktzeit" bei freiem Eintritt

„Mein stiller Horizont“
Valerina - Musik aus Osteuropa

(zum Termin...)


Gospelday 2019
Pauluskirche Hamm, Samstag, 21.9. 12-12:30 Uhr,

Gospel für eine gerechte Welt
"Voices of Joy" Dolberg, Ltg.: Martina Schröer
Pop- & Gospelchor Hamm, Ltg.: Kantor Heiko Ittig

(zum Termin...)


Ludwig Güttler - Trompete
Pauluskirche Hamm, Freitag, 4.10. 19:30-21:30 Uhr,

Konzert für Trompeten und Orgel: Ludwig Güttler, Johann Clemens & Frieder Kircheis

(zum Termin...)


04-07-19 |  09:21
Zukunft des Pfarrdienstes war Thema auf der Sommersynode

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Hamm tagte am Mittwoch, 3. Juli, im Gemeindehaus Pelikanum der Ev. Kirchengemeinde Pelkum-Wiescherhöfen. Nach dem Tod von Superintendent Frank Millrath (er verstarb am 8. Juni) hat der stellvertretende Synodalassessor Pfarrer Dr. Tilman Walther-Sollich die kommissarische Leitung des Kirchenkreises Hamm übernommen und leitete in dieser Funktion die Synode.


E-Bike-Treffen auf der Synode.

Bis zur Neubesetzung werden alle Leitungsaufgaben in geordneten Strukturen zuverlässig weitergeführt. Der Nominierungsausschuss des Kirchenkreises strebt nun eine sorgfältig geplante Nachfolge im Amt des/der Superintendenten/-in an (Wahlverfahren siehe unten).  

Zukunft des Pfarrdienstes

Schwerpunktthema der Synode war die Zukunft des Pfarrdienstes im Ev. Kirchenkreis Hamm. Hierzu hat der Strukturausschuss vor dem Hintergrund des zu erwartenden Rückgangs von Pfarrerinnen und Pfarrern einen einjährigen Beratungsprozess vorgeschlagen. So sollen in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen bis zu den Sommerferien 2020 Konzepte für eine zukünftige Gestaltung der pastoralen Arbeit entwickeln werden. Im Oktober 2020 ist dazu eine Sondersynode geplant.

Der demografische Wandel erfordert prinzipiell ein Umdenken. Die Zahl der evangelischen Christen wird zurückgehen, damit verbunden sind verminderte Kirchensteuereinnahmen. „Diese Veränderungen gilt es als Chance zu begreifen, um neue kreative Ideen zu entwickeln“, blickt Walther-Sollich positiv in die Zukunft.

Stellungnahme zu landeskirchlichen Fragen – Abendmahl für Kinder / Trauung gleichgeschlechtlicher Paare

Die westfälische Landeskirche plant die Änderung einiger kirchlicher Verfahren und hat die Kirchenkreise um ihre Stellungnahme gebeten. So soll zukünftig auch Kindern die Teilnahme am Abendmahl ermöglicht werden. Die Kreissynode stimmte diesem Verfahren zu. Macht aber auch deutlich, dass die bestehende Handreichung zur Vorbereitung etwa in Kindertageseinrichtungen noch nicht ausreicht und weiterentwickelt werden müsse.

Auch mit der Trauung von gleichgeschlechtlichen Paaren waren die Synodalen einverstanden. Bisher war nur eine Segnung gestattet. Viele Synodale sehe mit der Gesetzestextänderung eine Annäherung an die Lebenswirklichkeit. Die Landessynode wird darüber in ihrer Sitzung im November diskutieren und entscheiden. In Kraft treten könnte ein entsprechender Beschluss durch die Landesynode etwa Anfang 2020.

Umwelt- und Klimaschutz

Die Weiterarbeit am Projekt „Zukunft Einkaufen im Evangelischen Kirchenkreis“ (Gemeinden kaufen und verwenden ökofaire Produkte) wurde befürwortet. So wird sich der kreissynodale Ausschuss für Gesellschaftliche Verantwortung und Umwelt mit der weiteren Umsetzung in den Gemeinden und Einrichtungen beschäftigen.
Um weiterhin gesetzte Klimaschutzziele zu erreichen, macht sich der Kirchenkreis für eine Weiterführung der landeskirchlichen Klimaschutzagentur stark. Die im Institut für Kirche und Gesellschaft angesiedelte Stelle soll nach dem Auslaufen der öffentlichen Förderung auslaufen. Hier wurden Klimaschutzprojekte, wie beispielsweise der „Grüne Hahn“ unterstützt und in die Gemeinden getragen.
In Sachen Klimaschutz geht der Ev. Kirchenkreis Hamm - mit Unterstützung der Landeskirche - aber auch eigene Wege. So ist rund die Hälfte der Pfarrschaft jetzt mit dem E-Bike unterwegs. Mit ihren neuen Diensträdern, die vorwiegend für die kurzen Strecken innerhalb der Gemeinde genutzt werden, kamen viele Pfarrerinnen und Pfarrer jetzt auch zur Synode nach Pelkum. 

Wahl Scriba

Die Wahl des Scriba wurde vertagt, da die Synode am Nachmittag nicht mehr beschlussfähig war (die Anzahl der stimmberechtigten Synodalen war nicht ausreichend). Zur Wahl als Scriba des Kreissynodalvorstandes des Ev. Kirchenkreises Hamm waren nominiert Pfarrer Joachim Zierke (KG Bönen) und Pfarrer Markus Riedler (KG Bockum-Hövel).

Wahlverfahren Superintendent/-in

• KSV beauftragt den Nominierungsausschuss mit der Neubesetzung der Stelle/Eröffnung Wahlverfahren
• Ausschreibung/Bekanntgabe im kirchlichen Amtsblatt
• Bewerbungsfrist
• Nominierungsausschuss sichtet die Bewerbungen und schlägt dem Leitungsgremium Kandidaten/-innen vor
• Synodale wählen den/die neue/n Superintendenten/-in (möglichst nächste Sitzung; ev. Sondersynode)
(Mit Ausschreibung, Bewerbungsfrist und Auswahl ist meist mit einer Zeit von einem halben Jahr zu rechnen. Man ist bestrebt, die Stelle frühestmöglich neu zu besetzen.)

Zusammensetzung der Synode

Die Kreissynode ist das kirchenleitende Gremium der Evangelischen Kirche im Bereich Ahlen, Bönen, Hamm, Sendenhorst, Werl-Hilbeck und Werne, so zu sagen das Kirchenparlament für knapp 79.000 evangelische Christinnen und Christen in den zwölf evangelischen Kirchengemeinden der Region. Sie setzt sich zusammen aus 106 gewählten Vertreterinnen und Vertretern der Kirchengemeinden und Synodalen Dienste (je zur Hälfte Nicht-Theologen und Pfarrerinnen oder Pfarrer) sowie berufene Mitglieder. Der Kreissynodal-Vorstand wird gewählt und besteht aus dem Superintendenten und seiner Vertreterin, dem Schriftführer sowie einem weiteren theologischen Mitglied und fünf „Synodal-Ältesten“. Die Synode im Ev. Kirchenkreis Hamm tagt in der Regel zweimal im Jahr.


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Südring 4
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Büro des Superintendenten





Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de

Besondere Angebote


Partner


Social Media