20-06-11 |  13:46
Geschichte mit Leben erfüllt

VON: PFR. DR. TILMAN WALTHER-SOLLICH

HAMM - "Kirchengeschichte erleben" - unter diesem Motto lädt die Kirchengemeinde Hamm zu einer historischen Stadtführung zum 400. Jubiläum des Presbyteriums Hamm ein.


Am Sonntag, 26. Juni, ab 16.00 Uhr können die Besucher in und an der Pauluskirche eintauchen in die Welt des 17. Jahrhunderts und an fünf Stationen erfahren, wie sich um 1611 - in diesem Jahr tagte in Hamm erstmals das Presbyterium als Leitungsorgan der Evangelischen Kirche - das weltliche und das kirchliche Leben abspielte.


Laiendarsteller geben historische Begebenheiten zum besten: Schweinestall und Vaterschaft
So wird an einem der Schauplätze auf der Oststraße der Streit um den Standort eines Schweinestalls nachgestellt, der laut den alten Protokollbüchern aus den Jahren 1611 bis 1668 damals tatsächlich im Presbyterium verhandelt worden ist. Ingrid Buchhorn und Lucia Farenholtz haben mit Unterstützung von Pfarrer Frank Millrath (Johanneskirche, Hamm-Norden) aus den nüchternen Protokollen lebendige Szenen gemacht, die nun von zwölf Laiendarstellern unter der künstlerischen Begleitung von Petra Strassdas mit viel Spaß einstudiert und rund um den Hammer Marktplatz zum besten gegeben werden. Im wahren Leben gehen die Darsteller als Mitglieder des Presbyteriums oder Mitarbeitende in den Kindergärten der Gemeinde unterschiedlichen Berufen nach. Ihre in historischen Kostümen gespielten Szenen aus der Geschichte zeigen, wie eng vor 400 Jahren die Verbindung zwischen der weltlichen Bürger- und der christlichen Kirchengemeinde war, die auch über das öffentliche Leben wachte.


Beginn am Sonntag, 26.6., um 16.00 Uhr in der Pauluskirche
So ist überliefert, dass eine ledige Mutter das Presbyterium um Beistand gegen den unehelichen Vater ihres Kindes bat, eine Stiftung zur Unterstützung der Armen in der Gemeinde gegründet werden musste und der Hammer Bürgermeister sich mit dem Presbyterium über die finanzielle Lage der Stadt Gedanken machte. Alle diese Momentaufnahmen aus längst vergangenen Zeiten sollen nun wieder mit Leben erfüllt werden, wobei die Besucher eingeladen sind, einen ein- bis eineinhalb-stündigen Rundgang zu den vier Stationen außerhalb der Kirche zu machen. Den Auftakt der Zeitreise macht um 16 Uhr in der Pauluskirche die Eröffnung mit Kirchenführerin Gunhild Bersch und Pauluskirchenpfarrer Michael Bethge, der im Laufe seiner Begrüßung in die Rolle von Pfarrer Henrich Rappaeus, seinem Vorgänger vor 400 Jahren, schlüpft. Zum Abschluss lädt die Gemeinde zur Stärkung bei kräftigem Bier und deftigem Essen auf dem Marktplatz vor dem Haupteingang der Pauluskirche ein. Hier besteht Gelegenheit, auch mit den Darstellern noch einmal ins Gespräch über damalige und heutige Zeiten zu kommen. Zu dem Historischen Stadtrundgang sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

 


Kirchenbüro
Evangelischer Kirchenkreis Hamm
Kirchenbüro
Martin-Luther-Str. 27 b
59065 Hamm

Telefon (0 23 81) 142-142
Telefax (0 23 81) 142-100

infohamnoSpam@kirchenkreis-hamm.de
Büro der Superintendentin





Telefon (0 23 81) 142-127
Telefax (0 23 81) 142-187

postnoSpam@kirchenkreis-hamm.de

Besondere Angebote


Partner


Social Media